ʥ
Ihre Daten sind 100% gesichert und werden verschlüsselt übertragen
ı
ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı

deKrefeld Pinguine

ȭ
krefeld
Krefeld Pinguine

Die Krefeld Pinguine sind ein Krefelder Eishockey-Club, der die offizielle Bezeichnung KEV Pinguine Eishockey GmbH trägt. Der KEV war 1994 Gründungsmitglied der Deutschen Eishockey-Liga und gewann 1952 und 2003 die deutsche Meisterschaft im Eishockey. Die Vereinsfarben sind Schwarz und Gelb.


Die KEV Pinguine Eishockey GmbH entstand 1995 aus dem Krefelder Eislauf Verein (KEV) und umfasst lediglich das Profi-Eishockeyteam samt Geschäftsstelle. Von den Fans weiterhin nur als KEV wahrgenommen, spielt unter diesem Namen heute nur noch die Jugendabteilung. Seit Gründung der DEL ist Krefeld dabei und gewann 2003 die Meisterschaft. Finalgegner waren die Kölner Haie, die in fünf Spielen geschlagen wurden.

Seit Dezember 2004 spielt der Club in der Multifunktionshalle „Königpalast“, die als Spielort die 1936 aufgebaute Rheinlandhalle ersetzte.

Liga DEL
Name KEV Pinguine Eishockey GmbH
Anschrift Westparkstraße 111, 47803 Krefeld
Telefon 0 21 51 / 76 23 9-0
Fax 0 21 51 / 76 23 9-15
Offizielle Vereinswebseite www.krefeld-pinguine.de
Teamfarben schwarz-gelb
Gründungsjahr 1936
Erfolge Deutscher Meister 1952, 2003, Deutscher Vizemeister 1954, 1955, 1977, DEV-Pokalsieger 1968, Interzonenmeister 1946
Stadion KönigPALAST Krefeld
Kapazität 8.029
â
Impressum | Datenschutz
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ