ʥ
Ihre Daten sind 100% gesichert und werden verschlüsselt übertragen
ı
ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı

caJon Matsumoto

Ғ39
Position Stürmer
Nationalität ca
Geburtsort Ottawa, ON, CAN
Größe 180 cm
Gewicht 84 kg
Geburtsdatum 13.10.1986
Jugendmannschaft -
Schusshand/Fanghand Links
Draft 2006 round 3 #79 overall by Philadelphia Flyers
Spielerleistungen
2
ȭ
i-C5dwPxq-XL
Jon Matsumoto
Foto: City Press GmbH

Spielerstatistik

 Season Team League GP G A TP PIM      Playoffs GP G A TP PIM 
 2001-2002 Cumberland Barons U15 AAHEO U15 AA36 22 2244 26|        
 2002-2003 Navan GradsCCHL8 2 35 2|Playoffs10 4 711
 2003-2004 Navan GradsCCHL51 31 3263 26|Playoffs7 5 510
 2004-2005 Bowling Green State Univ.NCAA36 18 1432 22|        
 2005-2006 Bowling Green State Univ.NCAA36 20 2848 43|        
 2006-2007 Bowling Green State Univ.NCAA38 11 2233 70|        
  Philadelphia PhantomsAHL16 2 24 10|        
 2007-2008 Philadelphia PhantomsAHL77 20 2444 52|Playoffs12 2 24 10 
 2008-2009 Philadelphia PhantomsAHL78 29 3463 77|Playoffs4 1 23
 2009-2010 Adirondack PhantomsAHL80 30 3262 50|        
 2010-2011 Carolina HurricanesNHL13 2 02 4|        
  Charlotte CheckersAHL65 20 2848 36|Playoffs15 3 58 12 
 2011-2012 Charlotte CheckersAHL41 13 2134 22|        
  Florida PanthersNHL1 0 00 0|        
  San Antonio RampageAHL35 10 1626 28|Playoffs10 4 913
 2012-2013 Worcester SharksAHL60 14 1832 30|        
  Chicago WolvesAHL5 1 01 0|        
 2013-2014 San Antonio RampageAHL29 6 511 24|        
 2014-2015 Schwenninger Wild WingsDEL52 14 1024 36|        
 2015-2016 Augsburger PantherDEL52 20 2949 54|        
 2016-2017 EHC MünchenDEL51 11 2536 49|Playoffs14 6 814
  EHC MünchenChampions HL6 2 24 14|        
  Team Canada Deutschland Cup3 0 00 0|        
  Team CanadaInternational3 0 00 0|        
 2017-2018 EHC MünchenDEL46 11 1223 20|Playoffs16 8 614
  EHC MünchenChampions HL5 2 13 2|        
  Team CanadaInternational3 1 12 4|        
 2018-2019 Iserlohn RoostersDEL52 22 3456 18|        
 2019-2020 Kölner HaieDEL52 13 1629 36|        
 2020-2021 Kölner HaieDEL10 7 512 10|        

Jonathan „Jon“ Matsumoto (* 13. Oktober 1986 in Ottawa, Ontario) ist ein kanadischer Eishockeyspieler, der seit Mai 2019 bei den Kölner Haien in der Deutschen Eishockey Liga unter Vertrag steht.

Matsumoto begann seine Karriere in der Saison 2002/03 bei den Cumberland Grads in der Juniorenliga Central Canada Hockey League, wo er insgesamt zwei Spielzeiten verbrachte. Zwischen 2004 und 2007 stand er für die Universitätsmannschaft der Bowling Green State University in der Central Collegiate Hockey Association, welche in den Spielbetrieb der NCAA eingegliedert ist, auf dem Eis. Im März 2007 wurde Matsumoto von der National Hockey League-Organisation der Philadelphia Flyers, die sich zuvor im Rahmen des NHL Entry Draft 2006 die Transferrechte am Kanadier gesichert hatten, unter Vertrag genommen. Die nächsten zweieinhalb Jahre verbrachte der Angreifer jedoch ausschließlich beim Farmteam Philadelphia Phantoms bzw. der Nachfolgeorganisation Adirondack Phantoms in der American Hockey League. Trotz guter Offensivleistungen blieb ihm ein Einsatz für die Flyers in der NHL verwehrt, sodass Matsumoto im Juni 2010 innerhalb der Liga zu den Carolina Hurricanes transferiert wurde, bei denen er im November 2010 sein Debüt in der höchsten Spielklasse Nordamerikas gab. Wenige Tage später gelangen ihm Spiel gegen die New York Islanders mit zwei Treffern seine erste Torerfolge, verbrachte den Großteil der verbleibenden Spielzeit 2010/2011 jedoch erneut beim Farmteam Charlotte Checkers in der AHL.

Im Januar 2012 wurde Matsumoto zusammen im Austausch gegen Jewgeni Dadonow und A. J. Jenks zu den Florida Panthers transferiert, wo er jedoch mit Ausnahme einer NHL-Partie ausschließlich beim Farmteam San Antonio Rampage in der AHL eingesetzt wurde. Im Juli 2012 unterschrieb der Linksschütze einen Vertrag bei den San Jose Sharks, spielte jedoch aufgrund des Lockout in der Saison 2012/13 bei deren Farmteam Worcester Sharks in der AHL und absolvierte im April 2013 auch leihweise einige Partien bei den Chicago Wolves. Zur Spielzeit 2013/14 kehrte Matsumoto zu den Florida Panthers zurück, kam jedoch abermals nicht über Einsätze bei den San Antonio Rampage in der AHL hinaus.

Im Sommer 2014 entschied sich der Kanadier für einen Wechsel nach Europa und schloss sich den Schwenninger Wild Wings aus der Deutschen Eishockey Liga an, ehe er zur Saison 2015/16 innerhalb der Liga zu den Augsburger Panthern wechselte Er absolvierte 52 DEL-Partien für Augsburg und verbuchte dabei 20 Tore und 29 Vorlagen. Nach der Saison mit den Panthern zog es Matsumoto zum EHC München. Er unterschrieb im Mai 2016, kurz zuvor hatten die Münchener den Meistertitel geholt. Im April 2017 konnten die Münchner ihren Titel aus dem Jahr 2016 erfolgreich verteidigen und Matsumoto wurde erstmals Deutscher Meister, was er ein Jahr darauf wiederholen konnte. Zudem wurde er zum MVP der Playoffs 2018 gewählt und stellte in der Finalserie gegen die Eisbären Berlin mit 12 Scorerpunkten (6 Tore) einen neuen DEL-Rekord auf. Trotz dieser Erfolge wurde sein Vertrag in München nicht verlängert und Matsumoto unterschrieb einen Vertrag bei den Iserlohn Roosters. In Iserlohn führte er lange die Scorerliste der DEL an, wurde schließlich mit 56 Punkten zweitbester Scorer der Vorrunde 2018/19, erreichte mit seiner Mannschaft allerdings nur den vorletzten Platz und spielte keine Playoffs.

Für die folgende Spielzeit 2019/20 wechselte er zum Ligarivalen Kölner Haie. Bei den Haien scorte er nicht wie erhofft (13 Tore und 16 Torvorlagen in 52 Spielen), war mit seinen 29 Punkten aber zweitbester Spieler seines Teams, das die Hauptrunde auf Rang elf beendete.

â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ