ʥ
Ihre Daten sind 100% gesichert und werden verschlüsselt übertragen
ı
ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Anzeige
Ζ-Δ
(1:0) - (1:0) - (0:0)
16.09.2022, 20:00 Uhr

Saisonauftakt nach Maß für den HCT

2:0 Sieg gegen Sierre im ersten Saisonspiel

Þ17 September 2022, 11:34
Ғ132
ȭ
start_logo
HC Thurgau

162 Tage mussten sich die HCT-Fans gedulden, bis sie nach dem Playoff-Aus in Spiel 6 des Halbfinals – wir schwelgen immer noch ein wenig in Erinnerungen! – wieder einen Ernstkampf in der Gütti sehen konnten. Mit dem HC Sierre empfing der HC Thurgau an diesem Freitagabend seinen ersten Gegner in der neuen Swiss League Saison und man durfte gespannt sein, wie sich die Leuen zum Saisonstart präsentieren würden.

Nach Anpfiff sah man zuerst einmal ein gegenseitiges Abtasten der beiden Mannschaften, bevor es dann nach fünf Minuten erstmals laut wurde in der Gütti. Gleich mehrfach kamen die Leuen mit Parati, Lehmann und Binias zum Abschluss – der erste Saisontreffer wollte aber noch nicht fallen. Die nächste Chance auf den zu diesem Zeitpunkt wohlverdienten Führungstreffer ergab sich dann nach rund 12 Minuten, als der HCT nach zwei Strafen gegen die Gäste gleich in doppelter Überzahl agieren konnte. Während der erste gefährliche Abschluss von Dominic Hobi noch das Gehäuse traf, gelang schliesslich Adam Rundqvist auf Zuspiel von Will Pelletier und Neuzugang Eero Elo nach 13 Spielminuten das 1:0 für den HCT. Trotz weiteren Druckphasen der Leuen und einem Pfostenschuss der Walliser, blieb es bis zur ersten Pause beim knappen Vorsprung für das Heimteam.

Das zweite Drittel starteten beide Teams mit viel Tempo, wobei erneut der HC Thurgau gefährlichere Offensivaktionen verzeichnen konnte. Nachdem Silvio Schmutz in der 25. Minute knapp verzog und Ramon Knellwolf die Scheibe unglücklich verpasste, kassierten die Gäste ihre erste Strafe im Mitteldrittel. Die erste Linie zauberte, sie suchte den Abschluss, aber es benötigte in der 21. Minute noch eine zweite Strafe, bis eben gerade diese Linie um Rundqvist, Pelletier und Elo die HCT-Fans zum zweiten Mal zum Jubeln brachte. Eero Elo schloss auf Zuspiel von Will Pelletier in der 33. Minute mit einem herrlichen Schuss zum 2:0 ab. Bezeichnend für das Mitteldrittel endete dieses letztlich mit einem krachenden Lattenknaller von Eero Elo und der bereits fünften Strafe gegen den HC Sierre.

Zu Beginn des Schlussdrittels schien es, als ob die Gäste das Spiel nochmals spannend machen könnten, kamen diese doch äusserst aggressiv aus der Kabine. Der HCT liess sich davon aber so gar nicht beeindrucken und zeigte, dass er auch in der Defensive und vor allem im Tor mit Schlussmann Bryan Rüegger hervorragend aufgestellt ist. So stellte auch die kleine Strafe gegen Captain Patrick Parati in der 50. Spielminute für die Leuen absolut kein Problem dar. Erst Sekunden vor Schluss wurde es noch einmal ganz brenzlig vor Bryan Rüegger. Doch dieser sicherte sich mit tollen Paraden auch gleich noch seinen ersten Shutout der Saison. So schön, ist das Hockey zurück und so schön, die Siege unseres HCT!

Anzeige
â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ