ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Anzeige
Η-Ζ
(0:0) - (1:1) - (2:1)
19.11.2023, 19:00 Uhr

3:2 Heimsieg über Augsburg

Haie holen vierten Sieg in Folge

Þ19 November 2023, 22:50
Ғ358
ȭ
koeln
Kölner Haie

Vierter Sieg in Folge! Wir gewinnen unser Heimspiel gegen die Augsburger Panther mit 3:2 – bis zehn Minuten vor Schluss liegen wir mit 1:2 hinten, geben aber nicht auf und drehen durch Tore von Frederik Storm und Maximilian Kammerer die Partie gegen einen guten Gegner.

Im ersten Drittel sollten in der LANXESS arena zwischen uns und gut aufgelegten Gästen aus Augsburg vor 14.193 Zuschauern noch keine Tore fallen. Wir kamen besser ins Spiel und hatten nach zwei Minuten die erste große Möglichkeit zur Führung. Maxi Kammerer passte im 2 auf 1 auf Gregor MacLeod, der es mit einem Direktschuss probierte. AEV-Torhüter Dennis Endras konnte jedoch stark parieren. Zwei Zeigerumdrehungen später hatte Kapitän und Geburtstagskind Moritz Müller die Führung auf der Kelle, doch beide Versuche wusste Endras abzuwehren.

Wir versuchten es weiter und blieben dran. Tim Wohlgemuth hätte uns in der siebten Minute beinahe in Führung gebracht – nach einer starken Einzelleistung tauchte Wohlgemuth vor Endras auf und zwang diesen mit seinem Handgelenkschuss zu einer starken Parade. Den Rebound klärte ein Augsburger so eben noch vor der Linie. Als sich schon alle auf ein 0:0 zur ersten Drittelpause eingestellt hatten, kamen die Gäste nochmal zum Abschluss und beinahe zum Tor. AEV-Kapitän Anrei Hakulinen traf nach einer schön ausgespielten Überzahlsituation nur die Latte. Mit dem 0:0 ging es in die erste Drittelpause.

Die Augsburger kamen besser aus der Kabine und hatten die erste Chance der zweiten 20 Minuten. Unser Torwart Tobias Ancicka blieb beim Versuch von Hanke, der nach eigenem Scheibenverlust im Spielaufbau frei vor Ancicka auftauchte, jedoch Sieger (25.). Quasi im direkten Gegenzug sah Alexandre Grenier den weit aufgerückten Nick Bailen im Slot, doch der Pass geriet einen Tick zu lang.

Die Gäste wurden im zweiten Drittel anschließend von Minute zu Minute stärker und gingen nach 36 Minuten zu diesem Zeitpunkt nicht unverdient in Führung – Moritz Elias und Alexander Oblinger machten sich nach einem Scheibenverlust auf den Weg in Richtung unseres Tores. Vor dem Kasten legte Oblinger quer auf Elias, der vor dem chancenlosen Ancicka die Ruhe behielt, 0:1. Nur eine Minute darauf konnten wir durch Alexandre Grenier jedoch ausgleichen. Seinen Pass in den Slot, der den Weg zu MacLeod finden sollte, fälschte ein AEV-Verteidiger ins Tor ab. Mit dem Stand von 1:1 ging es in die zweite Drittelpause.

Auch im dritten Drittel legten das Team von Gästetrainer Christof Kreutzer zunächst vor. Chris Collins traf in Überzahl aus dem Slot zum 2:1 für den AEV. Wie so häufig in dieser Spielzeit ließen wir uns aber auch von dem zwischenzeitlichen Schock nicht aus der Ruhe bringen, spielten weiter unseren Stil und belohnten uns für das Engagement. Zunächst war es Frederik Storm nach Vorarbeit von Nick Bailen und Moritz Müller, der vor dem Gästetor schlau das Tempo wechselte und mit einem sehenswerten Treffer in den Knick für den Ausgleich sorgte, 2:2 (52.)!

Drei Minuten später machte sich Maximilian Kammerer nach einem starken Pass in die Tiefe auf den Weg Richtung Augsburger Gehäuse, wurde kurz vor dem Abschluss aber unfair gestoppt, sodass das Schiedsrichtergespann auf Penalty entschied. Diesen verwandelte der Gefoulte selbst zum 3:2 – dem letzten Tor des Abends, sodass nach intensiven und harten 60 Minuten gegen eine schwierig zu bespielende Augsburger Mannschaft unser vierte Sieg in Folge stand!

Am kommenden Freitag geht es mit dem Heimspiel gegen die Straubing Tigers dann schon wieder weiter. Puckdrop in der LANXESS arena ist um 19:30 Uhr!

Anzeige
â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ