ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Anzeige
Zurück zu der Nachricht
SO
Ζ-Η
(0:1) - (1:0) - (1:1) - (0:0 ОТ) - (0:1 SO)
19.11.2023, 14:00 Uhr

Adler setzen sich in Ingolstadt durch

Auswärtssieg nach Penaltyschießen

Þ19 November 2023, 17:13
Ғ434
ȭ
Adler Mannheim
Adler Mannheim

Dank einer starken Leistung haben sich die Adler Mannheim zurück in die Erfolgsspur gekämpft. Mit 3:2 nach Penaltyschießen gewann die Mannschaft um Kapitän Denis Reul ihr Auswärtsspiel beim ERC Ingolstadt. Linden Vey und Tom Kühnhackl trafen in der regulären Spielzeit, Matthias Plachta sicherte den Adlern den Zusatzpunkt. 

Ingolstadts Daniel Pietta hatte die erste große Chance des Spiels, als er nach nur einer Minute die Scheibe hinter Felix Brückmann am Mannheimer Tor vorbeilegte. Doch danach übernahmen die Adler die Initiative und dominierten die Partie. Linden Vey schloss eine schnelle Kombination durchs Angriffsdrittel mit dem Tor zum 1:0 (5. Minute) erfolgreich ab. Matthias Plachta (7.), Markus Hännikäinen (11.), Vey und David Wolf (beide 12.) hatten weitere ausgezeichnete Chancen, scheiterten jedoch allesamt an Ingolstadts Keeper Michael Garteig. Erst kurz vor der ersten Pause kamen die Gastgeber wieder gefährlich vor das Mannheimer Tor, doch Brückmann war auf der Hut.

Das zweite Drittel begann mit einem fünf Minuten langen Unterzahlspiel, das die Adler schadlos überstanden. Mannheim war bei Fünf gegen Fünf erneut die bessere Mannschaft. Die Gäste machten sich aber das Leben mit zu vielen Strafen selbst schwer, obwohl das Team von Cheftrainer Johan Lundskog auch im zweiten Drittel mehr Torschüsse zu verzeichnen hatte. Mit dem siebten Powerplay der Partie kamen die Bayern in der 40. Minute zum Ausgleich, Travis St. Denis überwand Brückmann zum 1:1.

Nur zwei Minuten nach der Pause brachte Andrew Rowe die Gastgeber per Schlagschuss mit 2:1 in Front. Mannheim antwortete mit Chancen von Plachta und Wolf, die beide am Ingolstädter Keeper scheiterten (44.). Immerhin war auch das Powerplay der Adler wieder erfolgreich: Tom Kühnhackl nahm einen Abpraller vor dem Tor mit der Rückhand und brachte den Puck aus der Luft ins Tor (46.). In der intensiv geführten Partie fielen bis zum Ende der regulären Spielzeit und trotz zahlreicher Chancen auf beiden Seiten auch in der Overtime keine Tore mehr. Im Penaltyschießen entschied Matthias Plachta das Match zugunsten der Adler.

Anzeige
â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ