ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Anzeige
Zurück zu der Nachricht
Ι-Ε
(1:0) - (1:0) - (3:1)
03.04.2021, 17:30 Uhr

Red Bulls in Torlaune

München gewinnt mit 8:1 in Krefeld

Þ01 April 2021, 23:47
Ғ1116
ȭ
EHC Red Bull München
EHC Red Bull München

Der EHC Red Bull München ist weiter in Torlaune: 8:1 (3:0|2:0|3:1) bei den Krefeld Pinguinen. Spieler des Abends: Yasin Ehliz mit vier Treffern. Maximilian Kastner erzielte einen Hattrick. Andrew Ebbett war ebenfalls erfolgreich beim vierten Sieg in Folge.

 

Spielverlauf

Patrick Hager, Mark Voakes und Derek Roy fehlten im Münchner Aufgebot. Neu im Team am Tag nach dem 5:2-Erfolg in Köln: Geburtstagskind Jakob Mayenschein und Elias Lindner. Nach zehn ausgeglichenen Minuten erhöhten die Gäste den Druck auf das Krefelder Tor. Ehliz startete in der 13. Minute seine Show mit einem Abstauber im Powerplay. 34 Sekunden später erhöhte er per Direktschuss auf 2:0 (14. Minute). In der Schlussminute des ersten Drittels komplettierte der Angreifer seinen Hattrick.

Beide Teams starteten auch im Mittelabschnitt auf Augenhöhe. Wenn die Red Bulls das Tempo verschärften, hatte Krefeld Probleme. Das Resultat: Kastners Doppelschlag innerhalb von 31 Sekunden (33., 34.) – jeweils nach starker Vorlage von John Peterka. Münchens Torhüter Kevin Reich wurde selten geprüft, in der 37. Minute glänzte er aber gegen Ivan Petrakov.

Die Gäste spielten im Schlussdrittel hochkonzentriert weiter und bauten ihren Vorsprung aus. Ehliz erzielte nach einer schönen Kombination im Powerplay seinen ersten Viererpack in der PENNY DEL (46.). Den Anschlusstreffer der Pinguine durch Leon Niederberger (49.) konterte Ebbett nur 35 Sekunden später (49.). Kastner setzte mit seinem dritten Treffer den Schlusspunkt (58.).

Yasin Ehliz:
„Heute hat alles funktioniert. Jeder hat die Beine in die Hand genommen und ist marschiert.“

Anzeige
â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ