ʥ
Ihre Daten sind 100% gesichert und werden verschlüsselt übertragen
ı
ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Anzeige
OT
Θ-Ι
(1:2) - (0:1) - (3:1) - (0:1 ОТ)
22.02.2021, 19:30 Uhr

Tigers holen einen Punkt

Niederlage in der Overtime

Þ22 Februar 2021, 23:50
Ғ134
ȭ
DEL_Straubing_Tigers_Logo-1200x628(1)
Straubing Tigers

Die Mannschaft von Tom Pokel musste sich heute Abend trotz einer erneut sehr guten Leistung dem EHC Red Bull München knapp nach Verlängerung geschlagen geben.

Die Straubing Tigers kamen gut in die heutige Partie und fuhren gleich in den ersten Minuten einige vielversprechende Angriffe in Richtung Danny aus den Birken im Tor des EHC Red Bull München. Der konstante Offensivdruck der Straubinger resultierte schließlich im 1:0-Führungstreffer durch Chase Balisy in der achten Spielminute. Auch im weiteren Verlauf erarbeiteten sich die Gastgeber zum Teil hochkarätige Chancen. Kurz nach Ablauf einer torlosen Überzahlsituation für die Hausherren erzielte Patrick Hager in der 17. Minute den 1:1-Ausgleichstreffer. In der letzten Spielminute des ersten Drittels traf Mark Voakes im Powerplay zum 2:1 auch Sicht des EHC Red Bull München und mit diesem Spielstand ging es in die erste Pause. Gute eine Minute nach Beginn des Mittelabschnitts erhielt Sena Acolatse eine Strafe wegen Stockschlags, kurz vor deren Ablauf musste noch Tim Brunnhuber wegen Beinstellens in die Kühlbox. Die Straubing Tigers konnten beide Unterzahlsituationen schadlos überstehen, schalteten ihrerseits wieder in den Angriffsmodus und schnürten die Gäste phasenweise in deren Verteidigungsdrittel ein. Einzig der Torerfolg blieb aus und dies sollte sich in der 35. Minute rächen: Justin Schütz erzielte auf Zuspiel von Philip Gogulla das 3:1 aus Sicht der Gäste. Bei diesem Spielstand begaben sich beide Teams in die zweite Drittelpause. Etwa eine Minute nach Beginn des Schlussdrittels erzielte Kael Mouillierat auf Zuspiel von Mike Connolly und Sena Acolatse im Powerplay den 2:3-Anschlusstreffer. Nur knapp sechs Minuten später glichen die Straubing Tigers durch Sena Acolatse das Spiel aus und wiederum nur knapp vier Minuten später gingen die Gäste durch Philip Gogulla erneut in Führung. Es ging nun Schlag auf Schlag, in der 55. Spielminute glich Stephan Daschner das Spiel mit seinem Treffer zum 4:4 erneut aus. Im weiteren Verlauf der regulären Spielzeit fiel kein Treffer mehr und so ging die Partie in die Overtime. Hier war es der Münchner Chris Bourque, der mit seinem Tor zum 5:4 aus Sicht des EHC Red Bull München den Schlusspunkt unter das heutige Spiel setzte und den Zusatzpunkt für sein Team sicherte.

DEL

Anzeige
â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ