ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Anzeige
Zurück zu der Nachricht
Θ-Ζ
(1:1) - (0:0) - (3:1)
20.01.2023, 20:00 Uhr

Moskitos schlagen Rockets

Wichtige Punkte gegen Diez Limburg

Þ21 Januar 2023, 11:52
Ғ281
ȭ
moskitos-essen
moskitos-essen

Am gestrigen Freitag-Abend kam es zum wichtigen Heimspiel am Essener Westbahnhof gegen die EG Diez-Limburg. Im Kader von Coach Danny Albrecht fehlten lediglich der noch erkrankte Fabian Hegmann und Maximilian Herz, welcher sich im Training eine leichte Verletzung zuzog. Mit an Bord waren auch die 3 Förderlizenzspieler der Düsseldorfer EG Jona Dannöhl, Maksim Anton und der zuletzt lizenzierte Moritz Köttstorfer.

Rein ins Spiel, kann man sagen es war durchgehend das spannende und enge Spiel was alle im Vorfeld der Begegnung erwartet hatten. Diez-Limburg in den ersten paar Minuten mit gutem Anfangsdruck auf das Gehäuse von Nils Velm, im Kasten der Moskitos. Dennoch waren es die Moskitos, welchen den ersten Treffer des Abends verzeichnen konnten. Robin Slanina vollendete, nach einem langen Pass, einen schönen Alleingang zum 1:0 für die „Mücken“. Die Gäste aus Diez-Limburg hielten dennoch weiter dagegen und erzielten ihrerseits den Ausgleich. In der 16. Spielminute war es Marcel Kurth, der die Scheibe, zum 1:1, über die Linie drücken konnte.

Der mittlere Spielabschnitt brachte keine Tore, dafür aber viele Strafzeiten auf beiden Seiten. Ein Check von Diez-Limburgs Torben Reuner an Henry Martens sorgte für einen Faustkampf zwischen dem genannten Reuner und Essens Dominik Luft. Beide Spieler erhielten die 5 Strafminuten wegen Faustkampfes.
Kurios für die Fans wurde es in der 34. Spielminute als es eine Auseinandersetzung zwischen Rene Behrens und Fedor Kolupaylo gab. Essens Rene Behrens erhielt eine 2 Minuten-Strafe wegen Übertriebener Härte und Rockets Spieler Kolupaylo bekam 5 Minuten wegen Faustkampfes. Laut Aussage des Stadionsprechers hatte dies zur Folge, dass 3 Strafminuten in die Uhr kommen und sich die anderen beiden Minuten gegenseitig aufheben. Dies sorgte nicht nur unter den Fans für größere Verwunderung.

Im letzten Drittel sollten die Fans am Essener Westbahnhof nun auch endlich wieder Tore zu sehen bekommen. Lief es am Anfang aus Sicht der Essener Fans nicht ganz so wie man es sich vorstellte, war es Niko Lehtonen der in der 43. Spielminute mit einem schönen Schuss, genau in den Winkel, zum 1:2 einnetzte. Die Moskitos waren nun hellwach und machten Druck auf das Gehäuse von Tommi Steffen. So kam es wie es kommen sollte, aus Sicht der Essener Anhänger und Marc Zajic schob die Scheibe in der 45. Spielminute über die Torlinie, des bereits geschlagenen Diez-Limburger Schlussmanns. In der 56. Spielminute agierten die Moskitos nun in Unterzahl. Dennoch kam Mitch Bruijsten mit einer super Körperbewegung alleine vor das gegnerische Tor, scheiterte jedoch an den Schonern von Tommi Steffen. Die Situation war noch nicht vorbei, denn Kevin Bruijsten setzte nach und drückte die Scheibe über die Linie. Nach längerer Beratschlagung der Schiedsrichter entschieden diese dann auf „gutes Tor“ für die Moskitos – Spielstand wieder gedreht, 3:2. Essen weiter in Unterzahl, konnte sich genau in dem Augenblick befreien, als Fabio Frick von der Strafbank kam. Dieser nahm die Scheibe an der Mittellinie auf und zeigte seinerseits eine schöne Körpertäuschung gegen den Schlussmann der Rockets und schob die Scheibe zum 4:2 Endstand in die Maschen.

Die Fans der Moskitos waren stolz auf die Mannschaft und froh, dass die 3 zu vergebenen Punkte nun auf der „Haben-Seite“ in der Tabelle stehen. Weiter geht es morgen um 18:00 Uhr mit dem Auswärtsspiel in Leipzig. Zuhause spielen die Moskitos kommende Woche Sonntag um 18:30 Uhr gegen die Eisbären Hamm – ein nicht minder wichtiges Spiel, gegen einen direkten Konkurrenten.

Anzeige
â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ