ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Anzeige
OT
Θ-Η
(1:2) - (0:1) - (2:0) - (1:0 ОТ)
22.01.2023, 18:00 Uhr

Moskitos lassen zwei Punkte liegen

Niederlage bei den Icefighters Leipzig

Þ24 Januar 2023, 00:25
Ғ134
ȭ
moskitos-essen
moskitos-essen

Das zweite Gastspiel der Saison bei den IceFighters Leipzig stand am gestrigen Sonntag auf dem Plan. Verlor man das erste Aufeinandertreffen im Kohlrabizirkus mit 1:0 nach Verlängerung, wollte man dies gestern besser machen.

Mit dabei war Förderlizenzspieler Moritz Köttstorfer und der wieder genesene Fabian Hegmann, welcher hinter Nils Velm auf der Bank platz nahm. Ausgefallen ist neben Maximilian Herz auch Toni Lamers, welcher sich eine Oberkörperverletzung im Spiel gegen die EG Diez-Limburg zuzog (genaue Ergebnisse stehen aus).

Das Spiel begann gut für die Gastgeber, die bereits nach etwas über 2 Minuten durch Florian Eichelkraut mit 1:0 in Führung gehen konnten. Für die Moskitos sicherlich nicht der beste Start in die Begegnung, dennoch auch ein kleiner Lichtblick, hatte man die zu erwarten längere Unterbrechung durch den Teddybär-Toss früh hinter sich gebracht und konnte sich voll und ganz auf das Spiel konzentrieren.
Die Moskitos nun in der Begegnung angekommen bekamen in der 13. Spielminute die Chance in Überzahl auf den Ausgleich. Tatsächlich war es Mitch Bruijsten, der mit einem Direktschuss die Scheibe an Patrick Glatzel vorbeibrachte und das Ergebnis egalisierte. Die Moskitos machten weiter und belohnten sich gute zwei Minuten später mit dem nächsten Treffer. Devon Daniels brachte die Scheibe in den Maschen des Tores zum 1:2 Pausenstand unter.

Im Mittelabschnitt waren es die Leipziger, welche Tonangebend waren. Dennoch war es hinten immer und immer wieder Nils Velm, der mit tollen Paraden seinen Kasten ohne Gegentreffer hielt. Die Chance die Führung auszubauen bot sich erneut in Überzahl. Devon Daniels kam an der blauen Linie frei zum Schuss, dieser durch einen Leipziger Verteidiger abgefälscht schlug unhaltbar im Winkel hinter Patrick Glatzel ein.

Der letzte Spielabschnitt gehört ganz klar den Gastgebern aus Leipzig. Man merkte den Moskitos die schwindenden Kräfte an, dennoch versuchte man, das Ergebnis über die Zeit zu bringen. In der 52. Spielminute, dann der längst verdiente Anschlusstreffer der IceFighters durch Joonas Riekkinen. Die Gastgeber machten weiter Druck, nahmen gute zwei Minuten vor dem Ende Goalie Patrick Glatzel für einen weiteren Feldspieler vom Eis und belohnten sich. Florian Eichelkraut brachte die Scheibe, von der blauen Linie, durch Mann und Maus im Tor der Moskitos zum 3:3 unter.

Die restlichen Sekunden der regulären Spielzeit brachten keinen Sieger und so ging es in die Overtime. Die Moskitos hatten die große Chance auf dem Schläger scheiterten aber an Patrick Glatzel. Im Gegenzug war es Victor Östling der über die linke Seite ins Drittel der Moskitos kam und mit einem Schuss ins lange Eck Nils Velm überwinden konnte.

Am Ende nehmen wir dennoch einen Punkt aus Leipzig mit und konzentrieren uns nun auf die anstehenden wichtigen Aufgaben. Freitag geht es zum Derby an die Wedau bevor am Sonntag die Eisbären Hamm am Essener Westbahnhof zu Gast sind.

Anzeige
â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ