ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Ζ-Η
(1:2) - (1:1) - (0:0)
25.11.2022, 19:30 Uhr

Effektivität und gutes Positionsspiel

Harold Kreiss erwartet ein aggressives und engagniertes München

Þ24 November 2022, 17:34
Ғ134
ȭ
schwenningen
Schwenninger Wild Wings

1:5 – das ist ein Ergebnis, das man bei den Roten Bullen eigentlich gar nicht kennt. Doch genau mit diesem Resultat endete das erste Aufeinandertreffen beider Mannschaften zu Gunsten der WILD WINGS. Und auch zuletzt unterlagen die erfolgsverwöhnten Münchner zweimal mit exakt diesem Endergebnis gegen den EV Zug in der Champions Hockey League. Doch was haben diese Zahlen für eine Aussagekraft auf das morgige Duell in der Helios Arena. „Don Jackson hat nach dem letzten Spiel auf der Pressekonferenz bereits gesagt, dass sein Team nicht auf dem für sie „normalen“ Intensitätslevel war. Deshalb müssen wir uns auf eine sehr engagierte und aggressive Münchner Mannschaft einstellen“, wagt WILD WINGS Headcoach Harold Kreis einen Ausblick, auf das, was seine Jungs morgen erwarten könnte.

Gutes Positionsspiel in allen drei Zonen

Das Erfolgsrezept aus München soll nun auch morgen den Weg zu weiteren Punkten ebnen. Dabei sei es wichtig mit viel Tempo zu agieren, um vor allem defensiv schnell wieder in die Positionen zurückzufinden. Was es definitiv zu vermeiden gilt, sind Scheibenverluste in zentraler Position. Deshalb möchte Harold Kreis, dass seine Mannschaft nach außen hin wegverteidigt und nur dann einen Spielzug initiiert, wenn der notwendige Raum vorhanden ist. Sollten die Red Bulls eben jenes nicht ermöglichen, heißt es einfach zu bleiben und die Scheibe tief zu spielen. Und dann wird es am Ende Tages auch wieder darum gehen, die Torchancen in Tore zu verwandeln, so wie es eben auch in München der Fall gewesen ist.

Cüpper muss passen und weitere Fragezeichen

Nach dem Marvin Cüpper bereits in Iserlohn kurzfristig krankheitsbedingt passen musste, wird er voraussichtlich auch das komplette Wochenende nicht zur Verfügung stehen. Als Ersatz steht Steve Majher aus der U20 DNL Mannschaft der WILD WINGS Future parat. Ebenfalls erneut nicht zum Kader zählen wird Mitch Wahl, der nach Verletzung nun auch mit Krankheitssymptomen ausfällt. Ein Fragezeichen steht zudem noch hinter David Ullström [Krankheit] und der möglichen Rückkehr von Will Weber, über dessen Einsatz nach Handverletzung kurzfristig entschieden wird. Sollte David Ullström nicht auflaufen können, plant Coach Kreis wohl mit Florian Elias als Mittelstürmer zwischen Miks Indrasis und Alexander Karachun, der in Iserlohn ein gutes Comeback ablieferte.

Das Spiel könnt Ihr in unserem kostenlosen Liveticker verfolgen.
ǫZUM LIVETICKER
â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ