ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Anzeige
OT
Θ-Η
(1:0) - (0:2) - (2:1) - (1:0 ОТ)
23.12.2023, 17:30 Uhr

Weihnachtsdrama im Kleinholz

Olten schlägt Martigny

Þ23 Dezember 2023, 23:30
Ғ658
ȭ
EHC Olten
EHC Olten

Es war angerichtet für eine rauschende Weihnachtsparty. Zum ersten Mal in dieser Saison über 3'000 Fans im Kleinholz, spezielle Weihnachtstrikots und eine tolle Atmosphäre der zahlreichen Fans. Und ein EHC Olten, der von Beginn weg klar machte, dass er dieses Weihnachtsspiel aktiv mitgestalten wollte.

Bereits nach 2 Minuten lagen die Powermäuse in Führung. Luca De Nisco traf mit einem Slapshot herrlich in die weite Torecke. Wenig später hatte François Beauchemin die grosse Chance aufs 2:0, sah seinen Schuss aber von Timur Shiyanov abgewehrt.

Nach rund 10 Minuten glich sich das Geschehen aus. Martigny kam nun ebenfalls zu ersten Chancen und hatte während 69 Sekunden in Überzahl die goldene Chance auf den Ausgleich. Im interessanten Vergleich zwischen dem statistisch besten Powerplay der Liga (Martigny) und dem besten Unterzahlspiel (Olten) setzte sich das Boxplay durch, auch dank einigen guten Paraden von Goalie Dominic Nyffeler.

Auch der Beginn des zweiten Drittels war geprägt von Strafen. Erst konnte sich der EHCO erfolglos in Überzahl versuchen, danach musste Captain Florian Schmuckli raus. Und beim dritten Anlauf klappte es für die Gäste: Topscorer Leonardo Fuhrer traf aus dem Slot zum Ausgleich. 

Es folgte nun die beste Phase der Gäste, die einige dicke Chancen auf die erstmalige Führung hatten. Just als Olten wieder besser ins Spiel kam und Martigny phasenweise ins Drittel einschnürte, ging Leonardo Fuhrer an der blauen Linie vergessen. Der ehemalige Oltner hatte sechs Minuten vor der zweiten Sirene alleine vor Nyffeler keine Mühe, seinen zweiten Treffer zu erzielen.

Olten brauchte einige Minuten, um sich von diesem Schock zu erholen, erhielt dabei aber Unterstützung von Martigny, das sich seinerseits einige Strafen zu viel leistete. Eine Oltner Überzahl zu Beginn des Schlussabschnitts brachte zwar noch nichts ein, ein zweiter Ausschluss nach 46 Minuten führte aber zum Ausgleich: Ramon Knellwolf lenkte im Slot entscheidend ab.

In den letzten zehn Minuten der regulären Spielzeit war Olten dem dritten Tor näher, wurde von Martigny aber wieder kalt geduscht: Elvis Schläpfer brachte die Gäste aus dem Nichts erneut in Führung und lancierte damit eine dramtische Schlussphase.

Olten probierte es bereits über zwei Minuten vor der Schlusssirene mit einem zusätzlichen Feldspieler und kämpfte sich im Angriffsdrittel fest. Simon Sterchi war es schliesslich, der das Kleinholz mit seinem Ausgleichstreffer 48 Sekunden vor Schluss erbeben liess. Und in der 5. Minute der Overtime war es wiederum Sterchi, der den Fans mit dem Siegestreffer in der Overtime ein schönes Weihnachtsgeschenk machte.

Nach den beiden Weihnachtstagen geht es für den EHC Olten am Stephanstag, 26. Dezember, mit einem nächsten Heimspiel weiter. Zu Gast im Kleinholz wird der HC Thurgau sein. Der EHCO wünscht allen Fans schöne Weihnachten!

Anzeige
â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ