ʥ
Ihre Daten sind 100% gesichert und werden verschlüsselt übertragen
ı
ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
02.12.2018, 21:52

Moskitos Essen stürmen mit 8:1 den Wurmberg

ȭ
wohnbau_moskitos_logo_2
Moskitos Essen

Frank Gentges, der Essener Cheftrainer hatte am vergangenen Freitag gewarnt: „Für die Fans ist es das Größte, wenn wir Derbys gewinnen, dann geht es fast im Autokorso durch die Stadt, aber ich habe meine Mannschaft gewarnt. Das Spiel in Braunlage wird ganz schwer, da müssen wir hochkonzentriert zur Sache gehen um nicht überrascht zu werden“: Seine Mannschaft ging hochkonzentriert zur Sache und gewann am Ende verdient mit 8:1 bei den Harzer Falken. Damit haben die Wohnbau Moskitos nach dem 6:1 Sieg gegen Herne ein Sechs-Punkte Wochenende auf dem Konto.

Die Moskitos wieder mit Julian Lautenschlager, kamen im ersten Abschnitt am Wurmberg ganz gut ins Spiel, bereits nach wenigen Minuten legte Kapitän Stephan Kreuzmann für Nicholas Miglio auf und es stand 0:1. Überhaupt, der US-Amerikaner kommt an der Seite von Aaron Mcleod und Nicolas Strodel immer besser in Schwung. In der Folge waren die Moskitos die bessere Mannschaft, spielten dominant, ohne jedoch wirklich zwingende Chancen. Dann wie aus dem Nichts der Ausgleich, bei einem Schlenzer von Falken Verteidiger Josepher landet der Puck vom Innenpfosten im Netz. Die Moskitos mühten sich noch im ersten Drittel die erneute Führung zu erzielen, zwei Mal lag die Scheibe auch im Harzer Netz, doch beide Treffer wurden nicht gegeben. Zwei Minuten vor Drittelende, Hiobsbotschaft für Cheftrainer Frank Gentges, nach einem üblen Bandencheck landete Nicolas Strodel ungebremst kopfüber in der Bande. Der Stürmer musste verletzt vom Eis geführt werden, Josepher erhielt 5 plus Spieldauerstrafe.

Im zweiten Drittel machten die Moskitos weiter Druck, zeitweilig fand das Spiel nur vor dem Tor der Falken statt, und irgendwann fielen auch die Tore. Veit Holzmann brachte die Wohnbau Moskitos wieder in Front, nach einem Zuspiel von McLeod und Miglio traf er zum 2:1. Und es sollte so weiter gehen, André Gerartz erhöhte auf 3:1, wieder war Aaron McLeod der Vorlagengeber. Dann legte das kanadisch/amerikanische Sturmduo für Thomas Richter auf, es stand 4:1. Nachdem nun alle mal durften, legte Aaron Mcleod auch noch für den Oldie im Team auf, Carsten Gosdeck traf zum 5:1. Und bis zur ersten Pause sollte es für die Harzer Falken sogar noch schlimmer kommen, denn Raphael Grünholz traf in der Folge der Partie noch zum 6:1 für die Wohnbau Moskitos.

Nach drei Minuten im letzten Drittel traf Neuzugang Nicholas Miglio zum zweiten Mal, von der blauen Linie fährt er auf Hessel zu und lässt dem Torhüter der Falken keine Chance. Auch in der Folge hatten die Wohnbau Moskitos Chancen, das Ergebnis höher zu gestalten. Braunlage kam zu gelegentlichen Entlastungsangriffen, hatte in Fritz Hessel einen starken Torhüter, der schlimmeres zu verhindern wusste. Aaron McLeod, der Essener Torjäger stellte dann in 53. Spielminute den Endstand her. Weitere Chancen durch Raphael Grünholz, Lemmer, Pfeifer und Airich konnten die Moskitos nicht mehr verwerten, doch auch so darf Frank Gentges zufrieden sein, seine Jungs haben sich nicht überraschen lassen.

Der Cheftrainer und Sportmanager in seinem Statement zum Spiel: "Wir waren über die gesamte Spielzeit hoch überlegen und somit auch der hochverdiente Sieger. Zwei enorm starke Spiele sichern uns somit ein 6-Punkte Wochenende."

Tore: 0:1 (3:07) Miglio (Kreuzmann, McLeod, PP1) 1:1 (14:15) Josepher (Pipp, Trattner) 1:2 (22:34) Holzmann (Miglio, McLeod, PP1) 1:3 (26:52) Gerartz (McLeod, Kreuzmann) 1:4 (29:17) Richter (McLeod, Kreuzmann, PP2) 1:5 (30:20) Gosdeck (Grözinger, Lautenschlager, PP1) 1:6 (34:32) Grünholz (Miglio, Lautenschlager) 1:7 (43:07) Miglio (Gerartz, Fern) 1:8 (52:51) McLeod (Fern) – Strafen: Braunlage: 6 plus 5 plus Spieldauer Josepher – Essen: 4 – Schiedsrichter: Soguksu, Ali (M. Busse – F. Holst) – Zuschauer: 531

News Kategorie
Spielbericht
â
Impressum | Datenschutz
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ