ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı

caJordan Knackstedt

Ғ696
Position Stürmer
Nationalität ca
Geburtsort Saskatoon, SK, CAN
Größe 191 cm
Gewicht 91 kg
Geburtsdatum 28.09.1988
Jugendmannschaft Beardy's Blackhawks U18
Schusshand/Fanghand Rechts
ȭ
Jordan_Knackstedt_9
Jordan Knackstedt
Foto: Schlagschuss / Büttner

Spielerstatistik

 Season Team League GP G A TP PIM      Playoffs GP G A TP PIM 
 2003-2004 Beardy's Blackhawks U18 AAASMAAAHL44 22 1941 20|Playoffs4 2 13
 2004-2005 Red Deer RebelsWHL52 1 23 34|Playoffs7 0 00
  Canada Western U17WHC-176 1 01 2|        
 2005-2006 Red Deer RebelsWHL72 12 2840 36|        
 2006-2007 Red Deer RebelsWHL33 10 717 54|        
  Moose Jaw WarriorsWHL39 13 2639 44|        
 2007-2008 Moose Jaw WarriorsWHL72 31 5485 116|Playoffs6 1 12
  Providence BruinsAHL5 2 02 2|Playoffs4 1 01
 2008-2009 Providence BruinsAHL71 10 1626 55|Playoffs16 3 14 11 
 2009-2010 Providence BruinsAHL67 14 2438 30|        
 2010-2011 Providence BruinsAHL22 7 512 12|        
  Rochester AmericansAHL44 5 914 26|        
 2011-2012 HC BolzanoItaly42 18 3553 64|Playoffs12 10 1121 16 
  HC BolzanoItalian Cup2 1 01 0|        
 2012-2013 Tingsryds AIFHockeyAllsvenskan11 0 11 0|        
  MilanoItaly27 9 1423 18|Playoffs6 1 45
 2013-2014 Bakersfield CondorsECHL69 19 3251 101|Playoffs16 5 914
  Abbotsford HeatAHL1 0 00 5|        
 2014-2015 Rubin TyumenVHL17 2 35 11|        
  Saryarka KaragandaVHL6 1 01 6|        
  ESV KaufbeurenDEL210 4 59 24|Relegation11 6 612 35 
 2015-2016 Greenville Swamp RabbitsECHL45 12 1931 45|        
  Quad City MallardsECHL18 3 1013 14|Playoffs4 1 12
 2016-2017 Herlev EaglesDenmark32 12 1931 143|        
  Esbjerg EnergyDenmark4 3 25 4|Playoffs17 8 1018 42 
 2017-2018 Eispiraten CrimmitschauDEL251 22 4668 122|Playoffs9 3 710
 2018-2019 Dresdner EislöwenDEL251 21 5071 119|Playoffs14 6 2127 22 
 2019-2020 Dresdner EislöwenDEL251 20 4767 91|Playoffs2 2 35
 2020-2021 Dresdner EislöwenDEL243 23 2851 32|        
 2021-2022 Dresdner EislöwenDEL251 24 5276 35|Playoffs6 5 38
 2022-2023 Dresdner EislöwenDEL251 16 3147 22|Playoffs7 1 34 31 
 2023-2024 VER SelbDEL249 23 2346 73|Relegation9 2 68 10 

Jordan Knackstedt (* 28. September 1988 in Saskatoon, Saskatchewan) ist ein deutsch-kanadischer Eishockeyspieler, der seit Mai 2018 bei den Dresdner Eislöwen in der DEL2 unter Vertrag steht.

WHL-Junior und AHL:

Knackstedt begann seine Karriere in der Saison 2004/05 bei den Red Deer Rebels in der Western Hockey League. Drei Jahre später wurde er an die Moose Jaw Warriors abgegeben. Im NHL Entry Draft 2007 wurde er in der siebten Runde an insgesamt 189. Stelle von den Boston Bruins ausgewählt. Im selben Jahr nahm er auch am Development Camp der Bruins teil, bei welchem er einen positiven Eindruck hinterließ. In seiner letzten Juniorensaison bei den Warriors erzielte Knackstedt 85 Punkten, war damit team-interner Topscorer und auf Platz sieben in der WHL-Scorerliste. Am Ende der WHL-Saison wurde er von den Bruins zu den Providence Bruins in die American Hockey League (AHL) geschickt, um dort die Saison 2007/08 zu beenden. Daraufhin erhielt er bei den Bruins einen Entry Level Contract, wobei neben seinen spielerischen Fähigkeiten auch seine physische Stärke besonders erwähnt wurden.
Jordan Knackstedt im Trikot der Providence Bruins, 2008

In den folgenden drei Spielzeiten gehörte er zum Kader der Providence Bruins, dem AHL-Farmteam der Bosten Bruins, ehe er am 9. Dezember 2010 zusammen mit Jeff LoVecchio im Tausch gegen Sean Zimmerman und einen Draft-Pick an die Florida Panthers abgegeben wurde.

Erfolge in Italien, Dänemark und der ECHL:

Nach 3 Jahren AHL wechselte Knackstedt erstmals nach Europa und stand in der Saison 2011/12 beim HC Bozen in der italienischen Eishockeyliga Serie A unter Vertrag. Mit dem italienischen Topverein konnte er direkt die italienische Meisterschaft gewinnen, wozu er insgesamt 74 Punkte beisteuerte, damit bester Scorer seines Teams war und mit 12 Toren der erfolgreichste Torschütze der gesamten Liga in den Play-offs wurde. Anschließend spielte er kurzzeitig beim Tingsryds AIF in der 2. schwedischen Eishockeyliga HockeyAllsvenskan, kehrte aber noch im Herbst 2012 nach Italien zurück und wurde von Milano Rossoblu verpflichtet.

Am 25. September 2013 unterzeichnete Knackstedt einen Vertrag bei den Bakersfield Condors aus der ECHL für die Saison 2013/14. Mit dem Verein aus Kalifornien erreichte er das Play-off-Halbfinale, was die bisher beste ECHL-Saisonleistung von Bakersfield war und Knackstedt schaffte es dabei, sowohl in Hauptrunde als auch in den Play-offs der punktbeste Spieler seiner Mannschaft zu werden. Nach der erfolgreichen Saison bei den Condors entschied sich Knackstedt im August 2014 für eine Rückkehr nach Europa und unterzeichnete einen Einjahresvertrag bei Rubin Tjumen aus der Wysschaja Hockey-Liga. Im Laufe der Spielzeit wechselte er zunächst zum HK Saryarka Karaganda, bevor er die Saison in Deutschland beim ESV Kaufbeuren in der DEL2 beendete. Bei den Jokern konnte er noch 12 Punkte (6 Tore) zum Klassenerhalt in der Relegation beisteuern.

Zu Beginn der Saison 2015/16 war er zunächst vereinslos, ehe er am 4. November 2015 von den Greenville Swamp Rabbits aus der ECHL verpflichtet wurde. Für die Rabbits absolvierte er 45 Spiele und wechselte noch während der Saison zu den Quad City Mallards.

In der folgenden Spielzeit 2016/17 stand er in der dänischen Metal Ligaen unter Vertrag – zunächst bei den Herlev Eagles und ab Februar 2017 bei Esbjerg Energy. Dabei war er punktbester Spieler bei Herlev und hinter Brock Nixon punktbester Spieler in den Play-offs, in welchen er mit Esbjerg die dänische Meisterschaft gewinnen konnte.

Wechsel in die DEL2:

Nach diesem Erfolg wurde er im Juli 2017 von den Eispiraten Crimmitschau für die Saison 2017/18 verpflichtet, erhielt noch vor Saisonbeginn die deutsche Staatsbürgerschaft und bildete mit Robbie Czarnik und Ivan Ciernik eine der erfolgreichsten Angriffsreihen der Liga, wobei er mit insgesamt 78 Scorerpunkten zum erfolgreichsten Pirat avancierte. Daher wurde er auch für andere Klubs der DEL2 interessant und entschied sich im Mai 2018 für das Angebot der Dresdner Eislöwen. Auch für seinen neuen Verein spielte er eine erfolgreiche Hauptrunde und belegte (genau wie in der Vorsaison) den vierten Platz in der Liga-Scorerrangliste. In den anschließenden Play-offs erreichte er mit den Eislöwen das Halbfinale und steuerte zu diesem Erfolg 6 Tore und 21 Assists bei. Aufgrund der gezeigten Leistungen wurde er als DEL2-Spieler des Monats März ausgezeichnet.

â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ