ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Anzeige

Finnisches Auswärtsdoppel

Mannheim mit schwerer Champions League Gruppe

Þ24 Mai 2023, 22:14
Ғ388
ȭ
Adler Mannheim
Adler Mannheim

Es ist der nächste Schritt in Richtung Eishockeysaison 2023/24. Mit der Auslosung der sechs Champions-Hockey-League-Gegner, die am Mittwochnachmittag im finnischen Tampere im Rahmen der IIHF 2023 Weltmeisterschaft stattfand, steht für die Adler Mannheim fest, dass der Weg ins Achtelfinale über die Teams Salzburg (Österreich), Bozen (Italien), Rouen (Frankreich), Rauma, Tampere (beide Finnland) und Košice (Slowakei) führt.

„Der neue Modus sorgt für mehr Abwechslung und Spannung. Wirklich jedes einzelne Ergebnis, jeder Punkt zählt und kann in der Endabrechnung den Unterschied ausmachen“, freut sich Sportmanager Jan-Axel Alavaara auf die insgesamt siebte Teilnahme der Adler an der CHL. „Gerade die beiden finnischen Teams werden eine große Herausforderung für uns sein. Aber auch die Landesmeister aus Frankreich, Österreich und der Slowakei dürfen wir nicht unterschätzen“, gibt Alavaara eine erste Einschätzung zu den Gegnern ab.

Während die Adler Salzburg, Bozen und Rouen in der heimischen SAP Arena empfangen, muss das Team von Cheftrainer Johan Lundskog auswärts in Rauma, beim amtierenden CHL-Sieger Tampere und in Košice antreten. Die genauen Spieltermine werden in den nächsten Tagen in enger Abstimmung unter den jeweiligen Clubs besprochen. Sobald in diesem Punkt Klarheit herrscht, werden wir euch selbstverständlich über unsere Kanäle informieren.

Der neue Modus

Statt einer Gruppenphase bekommen es die Teams mit jeweils sechs verschiedenen Gegnern zu tun. Dabei treffen die Mannschaften lediglich einmal aufeinander. Die Teilnehmer werden in einer Gesamttabelle von Platz 1 bis 24 gelistet. Im Anschluss an die Hauptrunde folgen die Playoffs, für die die 16 besten Teams qualifiziert sind. Entsprechend ist eine Auslosung der Endrunden-Paarungen nicht mehr erforderlich, da sie sich automatisch aus der Tabellensituation ergeben. Die bestplatzierte Mannschaft bekommt den letztplatzierten, das zweitbeste Team den vorletzten Qualifikanten usw. zugeordnet. Das Heimrecht in der K.-o.-Runde besitzt selbstredend der Club, der in der Tabelle weiter oben steht. Mit Ausnahme des Finales werden alle Runden in einem Hin- und Rückspiel ausgetragen. Das Team mit den meisten Toren zieht letztlich in die nächste Runde ein.

Anzeige
â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ