ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Anzeige
SO
Κ-Λ
(2:1) - (4:3) - (0:2) - (0:0 ОТ) - (0:1 SO)
27.11.2022, 17:00 Uhr

Ein Punkt im zweiten Derby

Löwen unterliegen 7:6 gegen Peiting

Þ28 November 2022, 00:06
Ғ610
ȭ
badtoelz
badtoelz

1150 Zuschauer sahen ein spannendes Spiel mit auf Augenhöhe. Insgesamt 13 Tore fielen im Duell der Tabellennachbarn. Am Ende setzte sich der EC Peiting mit 6:7 (2:1, 4:2, 0:2, 0:o, 0:1) nach Penaltyschießen.

Die Mission für das Spiel am Sonntagabend war klar: auch das zweite Derby gewinnen und damit das Sechs-Punkte-Wochenende beschließen. Den Schwung vom Auswärtssieg am Freitag gegen den SC Riessersee nahm man definitiv in die Anfangsminuten mit. Bereit nach zwei Minuten gelang Christoph Fischhaber in Überzahl der Führungstreffer. Das Powerplay zeigte sich stark verbessert. Die Löwen hielten über weite Teile des Drittels die Kontrolle. Der EC Peiting nur mit Entlastungsangriffen. Der erste Torschuss nach knapp fünf Minuten kam von Lukas Gohlke. Josef Hölzl zeigte seine Reflexe und hielt den Puck vom Tor fern. Der Ausgleich sollte trotzdem wenig später fallen. Nach knapp acht gespielten Minuten traf Sam Payeur indem er zuerst rechts antäuschte und dann links am Verteidiger vorbeikam. Bei einer weiteren Powerplaysituation für die Buam lief die Scheibe zwar sehr gut durch die Reihen, ECP-Keeper Konrad Fiedler und sein Bollwerk blieben aber schadlos. In der 15. Minute schaffte es Goalgetter Ludwig Nirschl ein ums andere Mal auf die Anzeigetafel. In einem druckvollen Shift der ersten Reihe konnte er einen Abpraller von Fiedler verwerten. Zu Ende des Drittels mussten die Löwen noch ein Unterzahl überstehen, dies gelang aber souverän durch frühes Stören.

Im zweiten Abschnitt kamen die Gäste besser aus den Katakomben. Zwar markierte Erik Gollenbeck per Blueliner die zwischenzeitliche 2-Tore Führung, Peiting glich aber per Doppelschlag in nicht einmal 30 Sekunden zu Mitte des Drittel aus. Die Torschützen waren Manuel Bartsch erneut Sam Payeur. Das Powerplay war an diesem Abend eine echte Stärke der Buam. So fiel die erneute Führung durch Philipp Schlager nach einem cleveren Zuspiel von Fischhaber mit einem Mann mehr auf dem Eis (32.). In der Folge machte man durch eigene, unnötige Strafzeiten den Gegner weiter stark. Die schnelle Antwort kam in der 36. Minute, als Thomas Heger, ebenfalls im Powerplay, mit einem Schuss unter die Latte erneut ausglich. Die letzten fünf Minuten des Drittels gingen wieder an die Löwen. Zuerst tanzte Nick Huard sehenswert durch die Abwehr und den Goalie von Peiting (38.) und vierzig Sekunden vor der Sirene spielte Tyler Ward einen scharfen Pass vor das Tor von Fiedler, wo Nirschl bereit stand. Die Scheibe ging jedoch nicht von Nirschl´s Schläger ins Netz, sondern durch den Schlittschuh von einem glücklosen Peitinger Verteidiger.

Das letzte Drittel konnten die Peitinger mit zwei Toren für sich entscheiden.  Jetzt waren es die weiß-roten, die früh störten und so die Verteidiger unter Druck setzten. Nach nur vier gespielten Minuten netzte der ECP gleich doppelt ein. Zuerst der stark spielende Thomas Heger und fast exakt eine Minute später Felix Brassard brachten den Ausgleich. In der Folge hätten beide Teams das Spiel für sich entscheiden können, insbesondere Seppi Hölzl war aber der Turm in der Schlacht. So ging es mit jeweils einem halben Dutzend Toren in die Overtime.

Für neutrale Fans dürften die Extraminuten zum Zungeschnalzen gewesen sein. Die Anhänger der beiden Fanlager mussten aber ein paar mal tief Luft holen. Hölzl und sein Gegenüber hielten den Gleichstand fest. Im Penaltyschießen traf als einziger Thomas Heger, der mit dem vierten Penalty die Entscheidung für die Mannschaft von Trainer Anton Saal brachte.

 

Das nächste Spiel ist daheim in der RSS-Arena. Am Freitag, 02.12.22 ist der EV Füssen zu Gast, gegen den man in den bisherigen Aufeinandertreffen noch nicht gewinnen konnte. Spielbeginn ist dann um 19:30 Uhr.

Anzeige
â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ