ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Anzeige

ECP besetzt erste Kontingentstelle

Tom Callaghan wechselt nach Pfaffenhofen

Þ17 August 2022, 11:12
Ғ793
ȭ
EC Pfaffenhofen
EC Pfaffenhofen

Der EC Pfaffenhofen hat die erste seiner beiden Kontingentstellen mit Tom Callaghan besetzt. Der 23jährige Kanadier kommt aus Montreal und kann sowohl Mittelstürmer als auch Rechtsaußen spielen. In der Bayernliga ist er nicht ganz unbekannt, stand er doch letzte Saison ab Mitte Januar einige Spiele für den TSV Erding in der Abstiegsrunde auf dem Eis. Eines davon auch gegen die Eishogs, wo er zum 5:0 Erfolg zwei Treffer selbst beisteuerte und zu einem weiteren die Vorarbeit leistete. Vor seinem Kurzengagement in Erding konnte er bereits in Schwedens 2. Division bei Trollhättans HC Europaerfahrung sammeln. Seine Ausbildung erhielt er in verschiedenen Nachwuchsligen im Osten Kanadas. Letzte Station vor seinem Wechsel nach Europa waren die West Island Shamrocks aus der QJHL (Quebec Junior Hockey League), wo ihm in 27 Spielen 15 Tore und 21 Assits gelangen. “Ich habe mich über Tom erkundigt und da er unbedingt wieder nach Bayern zurück wollte, waren wir uns ziemlich schnell einig,“ erzählt Robert Huber, der hofft, dass er mit Callaghan einen guten Griff getan hat. „Er ist zwar noch sehr jung, aber wenn das Umfeld passt, wird er sicherlich eine gute Rolle bei uns spielen,“ so der Abteilungsleiter weiter. Der kann sich nicht nur über einen weiteren Neuzugang für sein neuformiertes Team freuen, sondern auch über den Verbleib von drei wichtigen Spielern, nachdem Friedrich Kolesnikov (24) und die Hätinen-Brüder Liam (23) und Kareem (21) ihre Zusage für die kommende Saison gegeben haben. Kareem ist heuer fest im Angriff eingeplant, nachdem er vergangene Spielzeit öfters in der Abwehr aushelfen musste. Das lag nicht zuletzt daran, dass Freddy Kolesnikov, der in Höchstadt auch schon Oberligaerfahrung gesammelt hat, immer wieder von Verletzungen und Krankheiten außer Gefecht gesetzt wurde und damit eine wichtige Säule im Abwehrverbund viele Wochen nicht zur Verfügung stand. Auch Liam Hätinen hat in Peiting bereits Oberliga gespielt und ist aus der ECP-Abwehr nicht mehr wegzudenken. Mit 15 Skorerpunkten war der gebürtige Schrobenhausener zuletzt sogar punktbester Verteidiger der Eishogs. Mit der Zusage der beiden ist die Abwehr mit acht Verteidigern nun komplett, von denen keiner älter als 28 Jahre ist und die bemerkenswerter Weise allesamt aus dem Pfaffenhofener oder Ingolstädter Nachwuchs stammen.

Anzeige
â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ