ʥ
Ihre Daten sind 100% gesichert und werden verschlüsselt übertragen
ı
ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
10.02.2019, 22:09

DSC erfolgreich in Bayreuth

Torreicher 7:6-Sieg im Tigerkäfig

ȭ
deggendorf
Deggendorfer SC

Nach dem 1. Drittel der scheinbar sichere Verlierer und dann mit Kampf und einer unglaublichen Willensleistung zu 3 Auswärtspunkten: Der Deggendorfer SC kommt im Spiel bei den Bayreuth Tigers in eindrucksvoller Weise zurück und hat damit alle Spiele dieser Saison gegen die Franken gewonnen.

Der Auftakt war alles andere, als sich das die Gäste vorgestellt hatten. Schon in der 2. Spielminute musste der DSC den ersten Gegentreffer hinnehmen. Hier wie auch bei den noch im 1. Abschnitt folgenden Toren für die Bayreuth Tigers war man immer einen Schritt zu langsam und zu wenig engagiert im Abwehrverhalten. Auch offensiv brachten die Niederbayern nicht viel zustande. Die Angriffsbemühungen verpufften zumeist wirkungslos, da kaum ein Deggendorfer Akteur mit ausreichend Geschwindigkeit ins gegnerische Drittel gelangen konnte.

Zu Beginn des 2. Drittels der DSC wieder schlafmützig, als die Scheibe im eigenen Verteidigungsdrittel nicht konsequent geklärt wurde. Wieder in der 2. Minute des Drittels. Wieder traf Bayreuth. Der Gastgeber schaltete in der Folge mit der sicheren Führung im Rücken einen Gang zurück und jetzt waren es die Deggendorfer, die diese Einladung dankend annahmen: Bis zur 2. Pause konnten Gibbons, Wolfgramm, Roach und Schembri ausgleichen. Damit war die Partie plötzlich wieder völlig offen.

Was dann folgte, war ein weitgehend offener Schlagabtausch. Diesmal war es Bindels, der in der 2. Drittelminute traf und den DSC damit erstmals in Führung bringen konnte. Scheinbar machte sich jetzt auch die Reihenumstellung bemerkbar: Bindels durfte jetzt neben Christoph Gawlik und Andrew Schembri stürmen, was deutlich mehr Schwung in die Formation brachte. Nach dem erneuten Ausgleich durch Bayreuth folgte die Willensleistung des Abends: Leinweber lässt sich hinter dem Tor nicht abschütteln, zieht vor das Gehäuse und bringt den Puck mit der Rückhand ins Tor. Als dann Kieferauer einen schönen Konter zum 7:5 aus Deggendorfer Sicht abschließen kann, scheint die Mannschaft von Neu-Trainer Kim Collins endgültig auf der Siegerstraße. Allerdings macht man sich kurz vor dem Ende noch einmal das Leben selbst schwer. Eine Unkonzentriertheit in der Verteidigung der Niederbayern nutzen die Franken zum Anschluss. Mit Glück und Willen übersteht der DSC dann aber die spannenden Schlussminuten, in denen Bayreuth alles nach vorne wirft, aber keinen Treffer mehr erzielen kann.    

Entsprechend war auch das zufriedene Fazit von Trainer Kim Collins nach dem Spiel: „Wir haben 40 Minuten gut gespielt. Im 1. Drittel waren wir anscheinend noch im Bus. Die Mannschaft hat Charakter und Moral bewiesen, um nach dem 0:4 zurückzukommen.“

News Kategorie
Spielbericht
â
Impressum | Datenschutz
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ