ʥ
Ihre Daten sind 100% gesichert und werden verschlüsselt übertragen
ı
ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Anzeige
Zurück zu der Nachricht
Η-Ε
(0:1) - (1:0) - (2:0)
09.04.2021, 19:45 Uhr

Der SCRJ steht im Playoff Viertelfinale

Lakers gelingt der Preplayoff-Sweep

Þ10 April 2021, 01:54
Ғ365
ȭ
SC Rapperswill Mona Lakers
SC Rapperswill Jona Lakers

Dank einem 3:1 Erfolg in einem spannenden Spiel 2 in den Pre-Playoffs gegen Biel qualifizieren sich die SCRJ Lakers für die Playoff Viertelfinals! Die Tore erzielen Rowe, Loosli und Clark. Einmal mehr war der Schlüssel zum Erfolg eine starke Mannschaftleistung mit einem beeindruckenden Kampfgeist.

Im ersten Spiel der Pre-Playoff-Serie hatte man das Gefühl, dass Biel vom starken Auftreten der Rapperswiler etwas überrascht war. Das war am heutigen Abend definitiv nicht mehr der Fall. Der EHC Biel startete mit viel Schwung ins Spiel und erzielte bereits nach 97 Sekunden durch Brunner den wichtigen Führungstreffer. Die Lakers brauchten einige Minuten, um sich von diesem Schock zu erholen und selber ins Spiel zu finden. Die Seeländern waren spielbestimmend, konnten allerdings diese Überlegenheit nicht in weitere Tore ummünzen. Die beste Rapperswiler Chance vergaben Cervenka und Clark bei einem schnellen Gegenstoss.

Auch zu Beginn des Mitteldrittels kamen die Gäste besser aus der Garderobe zurück, stoppten sich dann allerdings durch Strafen gleich selbst. Bei doppelter Überzahl bot sich den Rapperswilern die optimale Chance zum Ausgleich. Die Scheibe zirkulierte schön im offensiven Drittel und nachdem zuerst Moses gleich zweimal mit seinem Abschluss scheiterte, traf Rowe wenige Sekunden später zum 1:1. Nun waren auch richtig Emotionen im Spiel, wie sich das in Playoff-Spielen gehört. Die Bieler waren nun wieder gefordert und setzten zu einer nächsten Druckphase an. Dank einem bärenstarken Nyffeler im Tor, einer kämpferischen Verteidigungsarbeit des gesamten Teams und etwas Glück konnte das 1:1 in die zweite Pause gerettet werden.

In der 43. Minute ging der SCRJ in Führung, als Loosli goldrichtig stand und das Zuspiel von Wetter eiskalt verwertete. Dieser Treffer spielte natürlich den Lakers in die Karten, während die Bieler nun mit dem Rücken zu Wand standen. Leider gelang es in zwei weiteren Powerplays nicht, die Führung auszubauen und die Nerven der Fans etwas zu beruhigen. Doch auch wenn die Seeländer Druck machten, die Rapperswiler verteidigten mit enormem Kampfgeist und einer solidarischen Teamleistung. So verstrichen Sekunden um Sekunden. Dazu gab es vermehrt Rapperswiler Kontermöglichkeiten, welche allerdings zu wenig effizient genutzt wurden. Die Entscheidung fiel erst in der letzten Minute, als Biel mit 6 Feldspielern spielte und Clark ins leere Tor einnetzen konnte.

Dank den beiden Siegen entscheiden die Lakers also die Best-of-3 Serie mit 2:0 für sich. Es hat sich einmal mehr gezeigt, dass das Team unter Trainer Tomlinson im entscheidenden Moment bereit ist und auch als Aussenseiter eine Überraschung erreichen kann. Somit steht der SCRJ zum ersten Mal seit 2008 wieder in den Playoffs! Im Viertelfinale trifft der SCRJ auf den HC Lugano.

Anzeige
â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ