ʥ
Ihre Daten sind 100% gesichert und werden verschlüsselt übertragen
ı
ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı

Bären verkaufen sich teuer

4:1 Niederlage gegen Oberligist Diez Limburg

Þ13 September 2022, 23:38
Ғ194
ȭ
2_1024x1024
2_1024x1024

Mit diesem Testspielauftakt können die Neuwieder Bären zufrieden sein. Der EHC (am Puck Björn Asbach und rechts Dustin Schneider) hat das Derby gegen die EG Diez-Limburg zwar mit 1:4 (0:1; 1:1; 0:2) verloren, sich gegen den klassenhöheren Gastgeber aber sehr ordentlich verkauft. „Wir gehen mit einem guten Gefühl aus der Partie heraus. Ich finde das Ergebnis ist etwas zu hoch ausgefallen“, sagte Neuwieds Manager Carsten Billigmann. Die Deichstädter standen nach nur drei Trainingseinheiten gut in der Defensive, allerdings machte sich bemerkbar, dass das Über- und Unterzahlspiel bei den bisherigen Eiszeiten noch nicht auf der Agenda stand. Die Rockets, die im Gegensatz zum EHC als Oberligist mit drei Importspieler antreten dürfen, trafen zweimal in Über- und einmal in Unterzahl. Während Bären-Neuzugang Jan Guryca im Tor gegen seinen Ex-Klub stark parierte, hätten auch für die Neuwieder mehr als nur der eine Treffer durch einen Alleingang von Jeff Smith zum zwischenzeitlichen 1:2-Anschlusstreffer fallen können. „Wir haben einige gute Ansätze gesehen und waren körperlich sogar die präsentere Mannschaft“, so Billigmann. Zwei Spieler von Trainer Leos Sulak trugen Blessuren davon und standen am Ende nicht mehr auf dem Eis: Thorben Beeg bekam einen Schuss auf das Handgelenk und Dennis Appelhans stürzte unglücklich auf die Schulter.

â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ