ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Zurück zu der Nachricht

Bären kassieren 3:5 Niederlage in Köln

Þ07 März 2020, 09:56
Ғ993
ȭ
Eisbären Berlin
Eisbären Berlin

Die Eisbären Berlin unterlagen am Freitagabend bei den Kölner Haien mit 3:5. Vor über 16.000 Zuschauern führten die Haie bis ins letzte Drittel mit 2:0. Die Eisbären glichen aus, lagen wieder hinten, egalisierten erneut und mussten in der 58. Minute den entscheidenden Gegentreffer hinnehmen. Für die Berliner waren heute Abend zwei Mal Sebastian Streu sowie Leo Pföderl erfolgreich.

Das letzte Hauptrundenheimspiel findet nun am Sonntag (08.03.2020) um 14 Uhr in der Mercedes-Benz Arena statt. Zu Gast dann die Fischtown Pinguins Bremerhaven. Der Ausgang dieser Partie und das Ergebnis der Düsseldorfer EG (in Nürnberg) entscheidet über den Eisbären-Gegner im Viertelfinale.

Stimmen zum Spiel

Sebastian Streu auf Magenta Sport: „Es ist ein schönes Gefühl meinen ersten DEL Doppelpack zu erzielen. Leider haben wir den Sieg dazu nicht geholt. Trotzdem ist das in Ordnung, da wir dennoch Platz vier gesichert haben.“

Tore:

1:0 Sill 02:43 (Oblinger, Mo. Müller)
2:0 Oblinger 13:58 (F. Tiffels, Sill)
2:1 Pföderl 43:28 (Olver,Noebels)
2:2 Streu 44:47 (Ferraro,Aubry)
3:2 Matsumoto 47:52 (Müller, Aronson)
3:3 Streu 53:33 (Kettemer,Wissmann)
4:3 Zerressen 57:50 (/)
5:3 Ma Müller 58:26 (/) EN

Strafminuten:

Köln - 8
Berlin – 10

Zuschauer: 16.137

â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ