ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Anzeige
Zurück zu der Nachricht
Ζ-Θ
(0:2) - (1:1) - (1:1)
18.11.2022, 19:30 Uhr

Zweite Heimniederlage gegen Iserlohn

Eisbären verlieren mit 4:2

Þ18 November 2022, 23:43
Ғ580
ȭ
berlin
Eisbären Berlin

Die Eisbären Berlin müssen im ersten Spiel nach der Deutschland-Cup-Pause eine Niederlage hinnehmen. Die Berliner unterlagen den Iserlohn Roosters am Freitagabend in der heimischen Mercedes-Benz Arena mit 2:4.

Kris Foucault (6.) und Ryan O‘Connor brachten die Gäste im Startdrittel mit 2:0 in Führung. Nachdem Kaspars Daugavins (26.) für die Sauerländer im mittleren Spielabschnitt erhöhte, konnte Frank Hördler (26.) postwendend für die Eisbären verkürzen. Im Schlussdrittel brachte Julian Melchiori (46.) Berlin auf einen Treffer heran, jedoch sorgte Casey Bailey (55./PP1) in der Folge im Powerplay für den 4:2-Endstand aus Sicht der Iserlohner.

Die Eisbären Berlin bestreiten ihr nächstes Pflichtspiel am Sonntag, den 20. November. Dann gastiert der Hauptstadtclub bei den Adler Mannheim. Spielbeginn ist um 14:00 Uhr.

„Wir sind eigentlich gut ins Spiel gestartet. Trotz der beiden Gegentreffer haben wir uns im Startdrittel einige Chancen erspielt und den Puck in unseren Reihen kontrolliert. Im mittleren Spielabschnitt haben wir das Tempo ein wenig verringert und Iserlohn hat sehr kompakt gespielt. Im Schlussdrittel haben wir leider beim Stand von 2:3 eine unnötige Strafe gezogen, für die wir in der Folge dann den Preis gezahlt haben. Wir müssen jetzt weiter vorausblicken.“

Serge Aubin, Cheftrainer
„Es war ein frustrierendes Spiel. Nach der Pause war es meiner Meinung nach aber eine solide Leistung. Wir haben über weite Strecken eine gute Leistung gezeigt. Am Ende waren jedoch leider die Kleinigkeiten entscheidend. Trotz der Niederlage können wir einige positive Aspekte aus dieser Partie mitnehmen.“

Anzeige
â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ