ʥ
Ihre Daten sind 100% gesichert und werden verschlüsselt übertragen
ı
ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Anzeige
SO
Ζ-Η
(1:0) - (1:1) - (0:1) - (0:0 ОТ) - (0:1 SO)
22.02.2021, 19:30 Uhr

Zum Derby nach Bad Nauheim

Löwen reisen zum Auswärtsspiel in die Kurstadt

Þ22 Februar 2021, 11:16
Ғ205
ȭ
frankfurt
frankfurt

Im Zwei-Tages-Rhythmus geht es weiter für das dezimierte Löwen-Rudel: Zum 35. Spieltag machen sich die Löwen Frankfurt auf die kurze Reise ins Frankfurter Vorland, wo am Montagabend der EC Bad Nauheim auf die Mannen aus der Mainmetropole wartet. Anpfiff ist um 19:30 Uhr im Colonel-Knight-Stadion.

Lage der Löwen: Lauf trotz langer Verletztenliste

Seit der Covid-19 geschuldeten Zwangsauszeit läuft es bei den Löwen, die trotz weiterhin überaus angespannter Personaldecke mit den Siegen in Kaufbeuren und zu Hause gegen Crimmitschau den eindrucksvollen Lauf fortsetzen konnten. Acht der letzten zehn Partien konnte das Rudel von Löwen-Dompteur Franz-David Fritzmeier zuletzt für sich entscheiden und trotzte dabei auch dem weiterhin stark frequentierten Lazarett.

Auch gegen den Rivalen aus der Wetterau müssen die Südhessen mit Sebastian Collberg, Kyle Wood, David Suvanto, Constantin Vogt, Max Faber und Martin Buchwieser auf sechs Akteure verzichten. Kapitän und Löwen Top-Scorer Adam Mitchell (29 Punkte) sowie Top-Torschütze Stephen MacAulay, der bislang 12 mal für die Löwen netzen konnte, kommen somit weiterhin eine besondere Bedeutung zu.

Der Gegner: Trainerwechsel soll ECN zurück in die Spur bringen

Schwierige Zeiten machen aktuell die Kurstädter durch. Kein Team konnte in den vergangenen 20 Partien weniger Punkte sammeln, so dass sich die Roten Teufel gezwungen sahen, mit einem Trainerwechsel einen neuen Impuls zu setzen. Statt Hannu Järvenpää haben nun die beiden Ex-Teufel-Profis Harald Lange und Patrick Strauch das Sagen an der Bande. Die ersten beiden Partien des neuen Trainer-Gespanns verloren die Mittelhessen jeweils knapp mit 3:4, entsprechend groß ist die Motivation vor dem Mini-Derby.

Dreh- und Angelpunkt des Bad Nauheimer Spiels sind die beiden Importstürmer Cason Hohmann und James Arniel, die mit 45 bzw. 40 Scorerpunkten die Offensivgeschicke der Bad Nauheimer lenken. Darüber hinaus kommt es für die Löwen auch zu einem Wiedersehen mit den ehemaligen Förderlizenzspielern Nicolas Cornett und Mick Köhler. Im Tor startet mit Felix Bick ebenfalls ein in Frankfurt bestens Bekannter.

Bilanz:

Wie anspruchsvoll Partien im Colonel-Knight-Stadion für die Löwen sind, erwies sich auch in dieser Spielzeit. Vor leeren Rängen unterlagen die Löwen mit 2:6 beim ersten Aufeinandertreffen in Bad Nauheim, konnten zu Hause jedoch den Spieß umdrehen und triumphierten ihrerseits mit 5:1. Mit 10 Siegen aus 26 Spielen und einem Torverhältnis von 79:85 ist die Statistik nahezu ausgeglichen. Eine umkämpfte Partie steht also zu erwarten.

 

Das Spiel könnt Ihr selbstverständlich bei uns im Liveticker verfolgen!!!

Anzeige
â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ