ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Anzeige
Zurück zu der Nachricht

Zitterbart verstärkt die ERC Defensive

Zitterbart kommt aus Düsseldorf nach Ingolstadt

Þ09 Mai 2023, 15:38
Ғ404
ȭ
cp-d3-ERCStudio-Zitterbart23-02
Luca Zitterbart
Foto: Citypress GmbH

In den vergangenen Playoffs traf er im Viertelfinale noch als Gegner auf den ERC Ingolstadt, ab sofort läuft er für die Oberbayern auf. Der deutsche Vizemeister hat Luca Zitterbart von der Düsseldorfer EG verpflichtet. Bei den Blau-Weißen hat der Verteidiger einen Zweijahresvertrag unterschrieben.

Der 24-Jährige absolvierte in der vergangenen Saison 56 Spiele für die DEG und verbuchte dabei zehn Scorerpunkte (drei Tore, sieben Vorlagen). In den fünf Playoff-Duellen gegen den ERC stand er durchschnittlich über 15 Minuten pro Partie auf dem Eis und gab eine Torvorlage. Insgesamt lief Zitterbart bisher 112 Mal in der deutschen Eliteliga auf.

„Luca ist läuferisch sehr stark, scheut keinen Zweikampf und ist vielseitig einsetzbar. Darüber hinaus bekommen wir mit ihm einen weiteren rechtsschießenden Verteidiger. Davon hatten wir in den vergangenen Jahren nicht viele im Kader“, sagt ERC-Sportdirektor Tim Regan über den gebürtigen Bayer, der im Landshuter Nachwuchs ausgebildet wurde. Von dort ging er 2019 zu Red Bull München. Für den diesjährigen Finalgegner der Ingolstädter feierte der 1,73 Meter-Mann auch sein DEL-Debüt, ehe der Wechsel ins Rheinland folgte.

„Er hat in den beiden Jahren in Düsseldorf viel Verantwortung übernommen und ist hochmotiviert, nun den nächsten Karriereschritt zu gehen“, sieht Regan weiteres Entwicklungspotential in Zitterbart, der im vergangenen Herbst beim Deutschland Cup seine Premiere in der Nationalmannschaft feierte.

„Dass der ERC eines der Top-Teams der Liga ist, hat man in der gerade zu Ende gegangenen Saison wieder gesehen. Sportlich wird das nochmals eine Steigerung und eine Herausforderung für mich persönlich. Ich bin der Meinung, dass die aktive Spielweise in allen drei Zonen sehr gut zu mir passt, weil ich dem Gegner auch so wenig Zeit und Raum wie möglich lassen möchte“, sagt Zitterbart, der sich auf Ingolstadt und die Rückkehr nach Bayern freut. „Es ist schön, dass ich wieder näher bei meiner Familie bin. Während unserer Auswärtsspiele in Ingolstadt war ich schon ein wenig unterwegs und der erste Eindruck hat mir sehr gut gefallen.“

Anzeige
â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ