ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Anzeige
Θ-Η
(2:1) - (0:2) - (2:0)
03.02.2023, 19:30 Uhr

Wichtiger Heimsieg gegen Landsberg

Füssen schlägt die Riverkings mit 4:3

Þ04 Februar 2023, 12:19
Ғ402
ȭ
EV Füssen
EV Füssen

Der EVF konnte das erwartet schwere Spiel gegen die Gäste aus Landsberg in der letzten Spielminute mit 4:3 (2:1, 0:2, 2:0) für sich entscheiden. Damit konnte der Abstand auf die Verfolger Passau, Bad Tölz und Lindau in der Tabelle gehalten werden. Nachdem beide Mannschaften nicht nur nach Toren je ein Drittel lang den Ton angegeben hatten, verlief das letzte ausgeglichen. Am Schluss nutzte der Eissportverein ein spätes Überzahlspiel durch Bauer Neudecker zur Entscheidung.

Den besseren Start hatte Landsberg zu verzeichnen, Füssen fand erst langsam ins Spiel. Dann aber erzielte man nach einem Konter die Führung durch Bauer Neudecker und hätte mehrmals nachlegen können. Straub, Sivic, Flammann und Seppänen in Überzahl scheiterten aber. Völlig überraschend fiel in dieser Phase der Ausgleich durch eine tolle Einzelaktion von HCL-Stürmer Walker Sommer. Der EVF konnte aber kurz darauf schon wieder antworten und verdient in Führung gehen. Erneut war es ein Konter, den diesmal Lukas Slavetinsky abschloss.

Ein anderes Gesicht zeigte das Heimteam dann im mittleren Abschnitt. Es lief fast nichts mehr zusammen und Chancen erspielte sich zunächst nur noch Landsberg. Ausgerechnet als Straub zur Spielhälfte die bis dahin einzige Tormöglichkeit für den EVF in diesem Drittel vergab, konterte der HCL erneut durch Sommer zum 2:2. Und nach einem Abwehrschnitzer der Füssener stand es kurz darauf bereits 2:3, Torschütze war Nicolas Strodel. Die Führung war zu diesem Zeitpunkt verdient und auch im Anschluss hatten die Gäste weitere gute Möglichkeiten. Erst gegen der Abschnitts kam der EVF wieder auf und drückte nun seinerseits auf den Ausgleich.

In das Schlussdrittel startete erneut Landsberg besser. Benedikt Hötzinger konnte sich vor allem bei einem gehaltenen Alleingang auszeichnen. Dann übernahm aber Füssen wieder das Kommando, machte Druck und erzielte durch Julian Straub das 3:3. Neudecker, Sommer, Straub, Strodel, Straub, Wagner, Carciola, Seppänen – die Schlussphase war ein Auf und Ab mit großen Chancen für beide Teams, um das Spiel für sich zu entscheiden. Als der EVF am Ende nochmals zu einem Powerplay kam, nutzte diese Situation Bauer Neudecker 53 Sekunden vor der Schlusssirene nach starker Vorarbeit von Julian Straub zum umjubelten Siegtreffer für den Eissportverein.

Anzeige
â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ