ʥ
Ihre Daten sind 100% gesichert und werden verschlüsselt übertragen
ı
ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Anzeige
Θ-Ε
(1:0) - (2:1) - (1:0)
29.10.2021, 19:45 Uhr

Verdienter 4:1 Sieg gegen Davos

Lakers verteidigen Rang sechs

Þ30 Oktober 2021, 11:05
Ғ649
ȭ
SC Rapperswill Mona Lakers
SC Rapperswill Jona Lakers

 HC Davos. Die Rapperswiler Tore erzielen Cervenka (2), Wetter und Wick. In einem gut gefüllten Stadion mit toller Stimmung ist der SCRJ Sieg absolut verdient.

Die Davoser galten nach den Resultaten der vergangenen Spiele definitiv als Angstgegner der Lakers, dazu waren die Bündner mit dem Erfolgserlebnis einer langen Siegesserie an den Obersee gereist. Doch auch dieses Spiel begann mit 0:0 und der SCRJ hat dank dem starken Saisonstart auch viel Selbstvertrauen getankt. Das Spiel begann mit einigen Strafen, jedoch ohne Tore. Cervenka konnte dann einen Puck abfangen und komplett alleine aufs Davoser Tor fahren. Diese Chance liess sich der Tscheche natürlich nicht nehmen und traf eiskalt zum Führungstreffer.

Im zweiten Drittel schienen die Lakers mit den Köpfen noch in der Pause zu sein und im Powerplay konnte Bromé für die Gäste ausgleichen. Für eine kurze Zeit drohte das Spiel zu kippen, doch Wetter verhinderte dies mit seinem Tor zum 2:1. Bei einer 2 zu 1 Gelegenheit stand er goldrichtig und konnte die Vorarbeit von Brüschweiler verwerten. Keine 3 Minuten später legte Cervenka nach, als er mit einem sehenswerten Schuss zum 3:1 traf. Anschliessend gab es kurz ein paar Emotionen, aber die Lakers kontrollierten das Spielgeschehen weitgehend und verteidigten den Zweitorevorsprung souverän.

Auch zu Beginn des Schlussdrittels blieb die erwartete Davoser Druckphase aus. Cervenka bot sich die Möglichkeit zur Vorentscheidung, doch Torhüter Senn verhinderte den Hattrick des Rapperswiler Topscorers. Anschliessend erhöhten die Davoser zwar den Druck aufs Tor, doch ein gewohnt starker Nyffeler und eine kompakte Rapperswiler Defensive verhinderten zwingende Chancen und den Anschlusstreffer. 5 Minuten vor Schluss half dann noch das Gehäuse beim Schuss von Prassl. Auch ein Timeout und 6 Feldspieler halfen den Davosern nicht weiter, sondern Wick traf ins leere Tor zur definitiven Entscheidung.

Dank den 3 Punkten verteidigen die Lakers Rang 6. Morgen Samstag trifft das Team auswärts auf Tabellennachbar Lausanne. Nächste Woche stehen dann wieder zwei Heimspiele an, wenn Ambri (am Dienstag) und Langnau (Freitag) zu Gast sind. Der SCRJ macht zur Zeit viel Freude, das sollte man definitiv im Stadion erleben.

National League

Anzeige
â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ