ʥ
Ihre Daten sind 100% gesichert und werden verschlüsselt übertragen
ı
ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Anzeige
ΕΖ-Ν
(4:4) - (2:3) - (6:2)
16.09.2022, 20:00 Uhr

TEV gewinnt Torspektakel

21 Tore im Spiel gegen Oberligisten Landsberg

Þ17 September 2022, 10:59
Ғ205
ȭ
TEV Miesbach
TEV Miesbach

Viele Tore bekamen die 210 Zuschauer am Freitagabend im MiaHelfnZam-Stadion zu Sehen. Zu Gast war der Oberligist aus Landsberg. Die Riverkings konnten sich am vergangenen Sonntag 7:2 gegen den TEV durchsetzen. Trainer Michael Baindl musste in der Partie auf Matthias Bergmann (beruflich), Michael Grabmaier (verletzt), Timon Ewert (krank), Matthias Mühlpointner und Sebastian Deml (beide gesperrt).

Bei den Gästen fehlten im Vergleich zu Sonntag mit Dennis Neal und Patrik Rypar ebenfalls zwei Stammspieler.

Es entwickelte sich von Beginn an ein munteres Spiel und Landsberg ging in der dritten Minute durch die erste richtige Möglichkeit durch Nicolas Strodel in Führung. Elf Minuten dauerte es dann bis der TEV die Antwort fand und Thomas März ebenfalls per Nachschuss zum 1:1 ausglich. In den folgenden Minuten fiel dann Treffer um Treffer. Zunächste brachte Adriano Carciola in der 16.Minute den HCL wieder in Front, ehe Maxi Meineke nach einer sehenswerten Kombination nur zwei Minuten später ausglich. In der gleichen Minute war es aber wiederum Carciola, der die Riverkings wieder in Front brachte. 2 Minuten vor der Pause traf dann Neuzugang Maximillian Hüsken zum 3:3 und als 47 Sekunden vor Ende des ersten Drittels Bohumil Slavicek den TEV erstmals in Führung brachte, dachte man beim TEV wohl schon, dass man mit einer Führung in die Kabine geht. Doch die Landsberger kamen 6 Sekunden vor Ende durch Steven Ipri zum Ausgleich. Somit ging es mit einem 4:4 in die erste Pause.

Und der zweite Abschnitt begann gleich wieder mit einem Paukenschlag. Nach 43 Sekunden war es erneut Strodel der die Gäste in Front brachte und Jason Lavallee konnten den Vorsprung in der 25.Minute auf 6:4 ausbauen, ehe Felix Feuerreiter in der 29.Minute auf 5:6 verkürzte. Per schönen Schuss ins Kreuzeck stellte aber Frantisek Wagner in der 38.Minute den alten Abstand wieder her. In einem von Strafzeiten geprägten Drittel war es dann Ales Furch, der den Schlusspunkt setzte. Nach starker Kombination versenkte er mit der Pausensirene den Puck zum 6:7 im HCL-Tor.

Und wieder waren 47 Sekunden gespielt als der nächste Torschrei durchs Stadion ging. Dieses Mal war es der TEV der den besseren Start erwischte und durch Felix Feuerreiter die Partie ausgleichen konnte. Und nur vier Minuten später ging der TEV durch Hüsken in Führung. 30 Sekunden später war die Partie aber wieder ausgeglichen, denn Lavallee konnte ebenfalls den Doppelpack schnüren. In der 53.Minute ging dann Landsberg abermals in Führung durch den dritten Treffer von Adriano Carciola. Danach spielte sich der TEV aber in einen Rausch. Thomas März und Bobby Slavicek brachten den TEV binnen 30 Sekunden mit 10:9 in Führung und wiederum Slavicek entschied vier Minuten vor dem Ende mit seinem Hattrick die Partie. Gästetrainer Sven Curmann probierte noch einmal alles aber selbst das frühe Ziehen des Torhüters zu Gunsten eines sechsten Feldspielers brachte den Gästen keinen Treffer mehr ein. Im Gegenteil mit einem sehenswerten Weitschuss aus dem eigenen Drittel entschied Florian Heiß in der 58.Minute die Partie endgültig.

Somit endet einen unterhaltsames Vorbereitungsspiel zwischen dem TEV Miesbach und dem HC Landsberg mit 12:9 für den TEV. Das nächste Heimspiel findet bereits am Sonntag statt. Dann sind um 18 Uhr die EHF Passau Black Hawks zu Gast an der Schlierach.

TEV Miesbach – HC Landsberg 12:9 (4:4/2:3/6:2)

Tore:

TEV: 3x Slavicek, 2x Hüsken, 2x Feuerreiter, 2x März, Heiß, Furch

HCL: 3x Carciola, 2x Lavallee, 2x Strodel, Wagner, Ipri

Strafen: TEV 14 – HCL 18

Zuschauer: 210

Anzeige
â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ