ʥ
Ihre Daten sind 100% gesichert und werden verschlüsselt übertragen
ı
ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Anzeige
Zurück zu der Nachricht
Η-Ζ
(2:1) - (1:0) - (0:1)
07.01.2021, 18:30 Uhr

Spitzenspiel in der SAP Arena

Adler empfangen die Wild Wings

Þ07 Januar 2021, 12:48
Ғ568
ȭ
Adler Mannheim
Adler Mannheim

Schon die Auftritte beim MagentaSport-Cup ließen aufhorchen: Zwei deutliche Siege gegen Berlin, zwei starke Duelle mit München und auch beim Gastspiel in der SAP Arena zeigten die Wild Wings, dass sie nicht nur auf dem Papier eine gute Mannschaft zusammen haben. Entsprechend führt Schwenningen derzeit die Süd-Gruppe als Tabellenführer an.

„Wir möchten mit mehr Tempo spielen. Von der Erfahrung der Älteren sollen Jüngere profitieren. Man muss am Ende den richtigen Mix finden“, äußerte sich Schwenningens Manager Christof Kreutzer vor Saisonbeginn in der Eishockey NEWS. Dieser Mix scheint gelungen. „Mit Niklas Sundblad haben wir eine starke Basis, Erfolg aufzubauen. Er ist ein sehr akribischer Trainer, der hart arbeitet und viel Wert auf Fitness legt“, beginnt für Kreutzer der derzeitige Höhenflug der Schwäne beim Coach.

Mit Troy Bourke gehört einer der ligaweit torgefährlichsten Stürmer zum Kader der Wild Wings. Schlussmann Joacim Eriksson besticht mit einer Fangquote von 95,2 Prozent, das Powerplay kann sich mit einer Erfolgsquote von 26,09 Prozent sehen lassen und mit Colby Robak steht einer der spielstärksten Verteidiger im Aufgebot der Schwarzwälder. „Wir wissen, wie gut und wie schnell Schwenningen spielt. Sie marschieren mit vier Reihen, verfügen über ein druckvolles und frühes Forechecking. Es ist eine ganz andere Mannschaft als noch im letzten Jahr“, weiß Adler-Cheftrainer Pavel Gross um die Stärken des Gegners.

Tabelle (noch) nicht aussagekräftig

Dass die morgige Partie zwischen den Adlern und den Wild Wings als Spitzenspiel bezeichnet werden kann, da der Primus beim ersten Verfolger antritt, will Gross dagegen weniger gewichten: „Wir stehen noch am Anfang der Saison. Beim Blick auf die Tabelle muss man differenzieren. Erst in gut drei Wochen, nach vielleicht 15 Spielen, werden die Platzierungen aussagekräftiger sein.“

Wen der 52-Jährige gegen die Wild Wings aufbieten kann, ist noch nicht ganz sicher. So ist Förderlizenzstürmer Florian Elias nach der Rückkehr aus Edmonton eine Option, ebenso steht Brendan Shinnimin möglicherweise wieder zur Verfügung. Dagegen muss Tommi Huhtala angeschlagen passen und auch für Sinan Akdag kommt ein Einsatz noch nicht in Frage.

Fakten

Bourke brandgefährlich: Topscorer Troy Bourke (acht Punkte in vier Spielen) hat in der vergangenen Saison zwei Tore und zwei Assists gegen die Adler erzielt.

Bescheidene Gäste: In den vier Duellen der vergangenen Hauptrunde waren immer die Heimteams erfolgreich. Die Gastmannschaft erzielte insgesamt jeweils nur zwei Tore.

Unzertrennlich: Die Zwillingsbrüder Tylor und Tyson Spink spielen seit Beginn ihrer Eishockeykarriere (mit wenigen Ausnahmen) immer in denselben Clubs.

 

Das Spiel könnt Ihr selbstverständlich bei uns im Liveticker verfolgen!!!

DEL

Anzeige
â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ