ʥ
Ihre Daten sind 100% gesichert und werden verschlüsselt übertragen
ı
ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı

deSinan Akdag #07

Geburtsdatum 05.11.1989
Geburtsort Rosenheim, Deutschland
Nationalität de
Jugendmannschaft Starbulls Rosenheim U16
Position Verteidiger
Größe 188 cm
Gewicht 91 kg
Schusshand/Fanghand Links
Fotoquelle City-Press
ȭ
cp-d3-MAN-Akd18-02p
Sinan Akdag
Foto: City-Press
 Season Team League GP G A TP PIM      Playoffs GP G A TP PIM 
 2003-2004 Starbulls Rosenheim U16Schüler-BL- - -- -|        
 2004-2005 Starbulls Rosenheim U18DNL34 0 88 8|Playoffs2 0 00
 2005-2006 Starbulls Rosenheim U18DNL35 2 1416 16|Playoffs7 1 01
  Starbulls RosenheimGermany312 0 00 6|        
  Germany U17WHC-175 0 00 2|        
  Germany U17 (all)International-Jr9 0 00 2|        
  Germany U18 (all)International-Jr8 0 11 0|        
 2006-2007 Starbulls Rosenheim U18DNL18 1 1011 26|Playoffs3 0 00 27 
  Starbulls RosenheimGermany336 0 33 10|        
  Germany U18WJC-186 0 22 29|        
  Germany U19WJAC-194 1 12 2|        
  Germany U18 (all)International-Jr16 2 57 35|        
 2007-2008 Krefeld PinguineDEL43 0 00 6|        
  EC Bad NauheimGermany34 0 22 0|        
  Germany U18 (all)International-Jr4 0 22 6|        
  Germany U19 (all)International-Jr3 0 00 0|        
 2008-2009 Krefeld PinguineDEL43 1 89 30|Playoffs7 0 11
  EV LandshutGermany22 1 12 2|        
  Germany U20WJC-206 0 11 0|        
  Germany U19WJAC-194 0 11 2|        
  Germany U20 (all)International-Jr9 0 11 0|        
 2009-2010 Krefeld PinguineDEL54 1 1011 51|        
  EV LandshutGermany21 0 11 0|        
 2010-2011 Krefeld PinguineDEL51 1 89 40|Playoffs8 2 02 18 
 2011-2012 Krefeld PinguineDEL52 2 1012 30|        
  GermanyWC4 0 00 2|        
  Germany (all)International14 1 12 10|        
 2012-2013 Krefeld PinguineDEL52 1 1314 57|Playoffs9 0 22 12 
  Germany Deutschland Cup3 0 11 0|        
  Germany (all)International6 1 12 0|        
 2013-2014 Krefeld PinguineDEL46 5 1015 34|Playoffs5 0 11
  GermanyWC7 0 11 2|        
  Germany (all)International19 3 36 6|        
 2014-2015 Adler MannheimDEL46 11 1728 28|Playoffs15 2 68 12 
  Adler MannheimChampions HL6 0 11 2|        
  Germany Deutschland Cup3 0 00 0|        
  Germany (all)International3 0 00 0|        
 2015-2016 Adler MannheimDEL52 7 2734 88|Playoffs3 1 01
  Adler MannheimChampions HL6 0 00 2|        
  Adler MannheimSpengler Cup2 0 00 2|        
  Germany Deutschland Cup3 0 11 0|        
  GermanyWC8 1 12 0|        
  Germany (all)International18 1 78 2|        
 2016-2017 Adler MannheimDEL51 5 1722 14|Playoffs7 0 00
  Adler MannheimChampions HL4 0 11 2|        
  Germany OGQ3 0 11 2|        
  Germany Deutschland Cup2 0 00 0|        
  Germany (all)International13 0 22 4|        
 2017-2018 Adler MannheimDEL51 5 2025 49|Playoffs10 0 66
  Adler MannheimChampions HL8 0 00 6|        
  Germany Deutschland Cup3 0 00 0|        
  Germany OG2 0 00 0|        
  Germany (all)International6 0 00 0|        
 2018-2019 Adler MannheimDEL52 3 2427 36|Playoffs12 0 22 16 
  Germany (all)International3 0 11 4|        
 2019-2020 Adler MannheimDEL19 1 12 6|        
  Adler MannheimChampions HL8 1 12 6|        

Sinan Akdağ ist am 5. November 1989 in Rosenheim geboren. Er ist ein deutscher Eishockeyspieler türkischer Herkunft, der seit 2014 bei den Adler Mannheim in der Deutschen Eishockey Liga unter Vertrag steht. In der Saison 2004/05 stand der 1,89 m große Verteidiger erstmals im DNL-Team der Starbulls Rosenheim und erzielte acht Scorerpunkte in 34 Spielen. In der folgenden Spielzeit zählte Akdağ mit zwei Toren und 16 Punkten zu den besten Abwehrspielern der Liga und wurde in die Oberligamannschaft berufen, für die er in der regulären Saison zehn Partien bestritt und zweimal in der Meisterrunde eingesetzt wurde. Zur Saison 2007/08 erhielt der Verteidiger einen Vertrag mit Förderlizenz bei den Krefeld Pinguinen und spielte überwiegend für den Oberligisten EC Bad Nauheim. Ab der Saison 2008/09 bekam Akdağ regelmäßig Eiszeit bei den „Pinguinen“, war jedoch weiterhin mit einer Förderlizenz für den EV Landshut ausgestattet. Sein Vertrag lief zunächst bis 2012, wurde aber vorzeitig um zwei Jahre verlängert. 2014 wurde er von den Adler Mannheim verpflichtet. In der Saison 2014/15 erreichte er mit den Adlern den ersten Tabellenplatz nach der regulären Saison und gewann in den anschließenden Play-offs die Deutsche Meisterschaft. In der Saison 2015/16 wurde er als DEL-Verteidiger des Jahres ausgezeichnet. Akdağ hat türkische Vorfahren. Im Dezember 2011 gab er sein Debüt in der Nationalmannschaft. Seinen größten Erfolg im Nationalteam feierte der Deutsch-Türke mit dem Gewinn der Silbermedaille bei den Olympischen Winterspielen 2018 in Pyeongchang. Dafür wurde er am 7. Juni 2018 mit dem Silbernen Lorbeerblatt ausgezeichnet.

â
Impressum | Datenschutz
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ