ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Anzeige
Zurück zu der Nachricht

Sieg auch in Schweinfurt

Fünfter Sieg im fünften Testspiel

Þ25 September 2023, 21:34
Ғ320
ȭ
dietz-limburg
EG Dietz Limburg

Auch im Rückspiel bei den Mighty Dogs Schweinfurt konnte die EG Diez-Limburg triumphieren und fuhr mit einem ungefährdeten 6:1 (1:0,3:0,2:1) den fünften Sieg im fünften Vorbereitungsspiel ein.

Die Gastgeber waren im Gegensatz zum Hinspiel am Heckenweg deutlich besser besetzt - unter anderem mit vier zusätzlichen Förderlizenzspielern aus Selb - und starteten dementsprechend druckvoll in die Partie. Der erste Treffer sollte jedoch den Rockets gelingen. Nach einem Schuss von Marcel Kurth verlor Mighty Dogs Keeper Pöhlmann die Orientierung und Neuzugang Artjom Piskowazkow konnte die freiliegende Scheibe zum 1:0 über die Linie drücken (4.). Die größte Chance der Heimmannschaft vergab Marcel Grüner, als er mit einem Alleingang an der Stockhand von Neuzugang Ilya Andryukhov scheiterte.

Einem größtenteils recht unspektakulärem ersten Abschnitt folgte ein von den Rockets dominiertes zweite Drittel. Nach Vorlage von Nils Wegner setzte der neue Importspieler Adam Keyes die Scheibe platziert oben rechts zum 2:0 unter die Latte (25.). Die Gastgeber hatten in dieser Phase dem Offensivdrang der EGDL nichts entgegenzusetzen und mussten noch zwei weitere Gegentreffer schlucken. Hunter Fortin durfte unbehelligt von hinter dem Tor zentral vor den Kasten ziehen und dort freistehend abschließen. Die Scheibe wurde noch leicht abgefälscht und schlug unhaltbar zur 3:0-Führung ein (29.). Nur wenig später war die Partie endgültig entschieden. David Lademann bediente mustergültig John McLean, der ohne große Mühe das 4:0 folgen ließ (30.). Rockets-Coach Carsten Gosdeck gab nun seinen Mannen im Hinblick auf die kommenden Aufgaben die Vorgabe, kräftesparend zu spielen und das Ergebnis zu verwalten.

Dies setze die EGDL im Schlussdrittel auch wie gefordert um. Die Mighty Dogs kamen im letzten Drittel bei einem Schussverhältnis von 13:3 für die Rockets kaum noch zu zwingenden Aktionen. Zum Ehrentreffer sollte es dennoch reichen: Felix Ribarik konnte im Powerplay von der blauen Linie abziehen und Ilya Andryukhov zum 1:4 überwinden (41.). Die Gäste ließen sich aber nicht beirren und legten durch Hunter Fortin (44.) und Julian Grund per One-Timer (54.) nach sehenswerter Vorlage von Marek Krocker zum 6:1-Endstand nach.

Trainer Carsten Gosdeck zeigte sich zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft und erkläre nach dem Spiel in einem Interview: „Wir sind unter schwierigen Voraussetzungen an den Main gekommen. Heute standen uns lediglich vier gelernte Verteidiger zur Verfügung, so musste ich die Verteidigungsreihen umstellen, aber jeder hat seine Aufgabe super gemacht. Ich denke, der Sieg geht auch in dieser Höhe völlig in Ordnung. Ich bin sehr stolz auf mein Team, denn wir konnten alle Spiele in der Vorbereitung gewinnen. Es wurde das umgesetzt, wofür ich im Eishockey stehe: Viele Tore schießen und wenig Gegentore bekommen. Das Torverhältnis von 28:9 in fünf Spielen zeigt, dass wir auf dem richtig Weg sind. Es macht mir sehr viel Freude mit dieser Mannschaft zu trainieren und wir alle freuen uns, wenn am kommenden Freitag die Saison startet.

Natürlich wissen wir, dass ab Saisonstart unsere Gegner härter spielen werden und es nicht leichter wird. Aber die Jungs sind bereit und werden sich noch weiter steigern.“

Am Freitag, den 29.09.2023 startet die EGDL um 20:00 Uhr in die Pokalrunde der BeNe League gegen Ultimair Hijs Hokij aus Den Haag, einem der Favoriten aus den Niederlanden.

EG Diez - Limburg: Andryukhov (Kapicak) - Lachmann, Kristic, Reuner, McLean - Firsanov, Krocker, Karpenko, Lehtonen, König, Fortin, Lademann, Wegner, Piskowazkow, Keyes, Grund, Kurth

Tore:

0:1 Piskowazkow (Kurth, Krocker) (03:35)

0:2 Keyes (Wegner, McLean) (24:20)

0:3 Fortin (Lademann) (28:21)

0:4 McLean (Lademann, Kurth) (29:32)

1:4 Ribarik (Cermak, Masel) (40:52) PP1

1:5 Fortin (Wegner, Kristic) (43:58)

1:6 Grund (Krocker) (53:43)

Schussverhältnis: 18:42

Strafen: Schweinfurth 10 / EGDL 6

Zuschauer: 262

Anzeige
â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ