ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Anzeige
Zurück zu der Nachricht
Η-Ζ
(1:1) - (2:1) - (0:0)
15.09.2023, 20:00 Uhr

EHC schlägt Eaters mit 3:2

Jeff Smith und Jack DeBoer treffen für die Bären

Þ17 September 2023, 00:56
Ғ351
ȭ
2_1024x1024
2_1024x1024

Verheißungsvoller Testspielauftakt für den EHC Neuwied: Die Bären gewannen ihr Vorbereitungsspiel gegen den künftigen BeNe-League-Konkurrenten Snackpoint Eaters Limburg-Geleen mit 3:2 (1:1; 2:1; 0:0).

Nach zuvor nur fünf gemeinsamen Trainingseinheiten in Troisdorf und Diez zeigte der EHC bei der Rückkehr ins heimische Icehouse, wo die Mannschaft nun auch wieder ins Training einsteigt, bereits gute Ansätze. Manager Carsten Billigmann sah „phasenweise bereits richtig gute Kombinationen und prima ausgespielte Konter“. „Aber wir brauchen natürlich auch noch Zeit. Das ist klar zu diesem Zeitpunkt in der Vorbereitung.“

Verlassen kann sich der amtierende Meister der Regionalliga West offenbar auch im neuen Spieljahr auf die Qualitäten seines Kapitäns Jeff Smith. „Jeff befindet sich schon wieder in Topform“, hob Billigmann die Leistung des US-Amerikaners hervor. Der 34-Jährige erzielte gegen die Niederländer zwei Tore zum 2:1 (24.) und in Unterzahl zum 3:2 (27.).

Und die Neuzugänge? Verteidiger Brett Magee scheint der erhoffte hinzugewonnene Sicherheitsfaktor in der Abwehr zu sein, Marcel Marten tat sich mit einigen gelungenen Aktionen hervor, Xaver Hochstraßer überzeugte als nimmermüder Dauerläufer, Jack DeBoer erzielte im Nachschuss das erste Neuwieder Tor der Saison (15.) und Kevin Lavallee bereitete den 2:1-Führungstreffer. Die erste Reihe mit Smith und Lavallee komplettierte Maximilian Wasser. Nach gerade erst überstandenem Fußbruch sprühte der Bären-Angreifer schon wieder vor Spiel- und Einsatzfreude. „Unsere beiden Gegentore waren vermeidbar. Sie resultierten aus individuellen Fehler. Mit der geschlossenen Mannschaftsleistung können wir aber für das erste Spiel absolut zufrieden sein“, fasste Billigmann zusammen.

Bereits am Sonntag, 19 Uhr, geht’s im Icehouse mit dem zweiten Test gegen den Oberligisten Herner EV weiter, der zuletzt gegen die personell aufgerüsteten Dortmund Eisadler die Muskeln spielen ließ und mit 11:0 gewann.

Schiedsrichter: Elia Schwebius

Zuschauer: 482

Strafminuten: 4:4.

Tore: 
1:0 Jack DeBoer (Sperling, Pering) 15′
1:1 Mordy Munichman (Duperreault) 18′
2:1 Jeff Smith (Lavallee, Wasser) 24′
2:2 Lars van Sloun (Duperreault, Munichman) 25′
3:2 Jeff Smith (Magee, Wasser) 27′

Anzeige
â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ