ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Anzeige

Red Bulls in Gruppe C gefordert

Tappara Tampere, Rapperswil und Bratislava sind die Gegner

Þ26 Mai 2022, 14:46
Ғ777
ȭ
EHC Red Bull München
EHC Red Bull München

Die Gegner stehen fest. Red Bull München trifft in der Gruppe C der Champions-League-Saison 2022/23 auf den finnischen Meister und CHL-Finalisten Tappara Tampere, die Rapperswil-Jona Lakers aus der Schweiz sowie den slowakischen Meister Slovan Bratislava. Das hat die Auslosung am Mittwochnachmittag in Tampere (Finnland) ergeben. Somit kommt es unter anderem zur Neuauflage des CHL-Halbfinals zwischen den Red Bulls und Tappara aus der vergangenen Spielzeit. Die neue CHL-Saison startet am 1. September dieses Jahres, das Finale findet am 18. Februar 2023 statt. In der kommenden Spielzeit sind aus der höchsten deutschen Spielklasse neben Red Bull München der deutsche Meister Eisbären Berlin, die Grizzlys Wolfsburg und erstmals auch die Straubing Tigers dabei.

Die Red Bulls sicherten sich zum achten Mal in Serie einen Startplatz in der Champions League. Seit der Premiere in der Saison 2015/16 hat es der dreimalige deutsche Meister stets in die K.-o.-Runde geschafft. In der vergangenen Spielzeit erreichte München zum zweiten Mal innerhalb von drei Jahren das Halbfinale der europäischen Königsklasse und schnitt damit als beste deutsche Mannschaft ab. Auch in der ewigen CHL-Tabelle sind die Red Bulls mit Abstand der beste Vertreter aus der Deutschen Eishockey Liga: Unter insgesamt 95 Teams ist München auf Position 3 zu finden. Der größte bisherige Erfolg war die Finalteilnahme im Jahr 2019.

Jedes Team absolviert in der Vorrunde sechs Partien – jeweils ein Heim- und ein Auswärtsspiel gegen die drei Gruppengegner. Die ersten beiden Teams aus jeder Gruppe erreichen die K.-o.-Phase, die am 15. November mit der Runde der letzten 16 beginnt. Während Achtel-, Viertel- und Halbfinals in Hin- und Rückspielen ausgetragen werden, gibt es im Finale nur ein alles entscheidendes Spiel. Amtierender Titelträger der Champions League ist Rögle BK. Der schwedische Club hat sich im Endspiel am 1. März gegen den finnischen Vertreter Tappara Tampere mit 2:1 durchgesetzt.

Anzeige
â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ