ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Anzeige
Zurück zu der Nachricht
Κ-Η
(2:0) - (1:2) - (3:1)
04.11.2022, 19:00 Uhr

Rantanen dominiert mit Hattrick

Colorado schlägt die Blue Jackets

Þ05 November 2022, 12:52
Ғ483
ȭ
colorado-avalanche
Colorado Avalanche

64 Sekunden vor dem Ende vollendete Mikko Rantanen seinen Hattrick zum 6:3-Endstand seiner Colorado Avalanche im ersten Spiel der NHL Global Series 2022 Finnland in Tampere gegen die Columbus Blue Jackets. Stürmer Nathan MacKinnon hatte seinen finnischen Kollegen bei gezogenem Torhüter der Blue Jackets gesucht und mit einem Pass gefunden, so dass Rantanen nur noch einzuschießen brauchte. Es folgte viel Jubel und viele freudige Umarmungen für den Torschützen sowie der übliche Regen der Kappen.
"Man hat es das komplette Spiel gesehen, denn er hat erst eines gemacht, dann das zweite und von daher war es keine schlechte Idee, ihn zum Schluss zu bringen", meint Verteidiger Cale Makar zum Hattrick von Rantanen. "Wir haben uns alle sehr für ihn gefreut, dass er hier so ein tolles Spiel gemacht hat."

Das tolle Spiel für Rantanen begann mit dem 3:0 nur 35 Sekunden im zweiten Drittel, als er viel Geduld am Puck vor dem Tor bewies und schließlich aus spitzem Winkel gekonnt ins leere Tor einnetzen konnte. Mit einer satten Direktabnahme im Powerplay nach 8:54 Minuten im dritten Drittel brachte er Colorado erneut mit 4:3 in Führung, nachdem die Blue Jackets zwischen der 22. und 43. Minute zurückgekommen waren und zuvor mehrmals ihrerseits in Überzahl die Führung auf dem Schläger hatten. Beim 5:3 durch Makar assistierte Rantanen außerdem.

 

"Mir hat unser Einsatz heute gefallen, aber wir waren keine 60 Minuten präsent", lobt und kritisiert Trainer Jared Bednar. "Das kann auf jeden Fall noch besser werden."

Bednar hatte natürlich trotzdem ein Sonderlob für Rantanen bereit. "Ich denke, dass er heute phantastisch war. Es sah so aus, als ob er wirklich erfreut war, vor seinen Landsleuten zu spielen. Alles waren erfreut hier zu spielen und ich meine, man hat das auch an der Energie, die wir zu Beginn eingebracht haben, gesehen. Es hat dann etwas nachgelassen, aber wir konnten uns wieder entscheidend steigern."
Die überwiegende Mehrheit der 12.882 Fans in der ausverkauften Nokia Arena sorgte nach dem Hattrick in der letzten Minute der Partie für eine Gänsehaut-Atmosphäre, indem sie lautstarke Mikko-Rantanen-Sprechchöre anstimmten.

"Mir hat das gefallen", verdeutlicht Bednar. "Das war sicher ein besonderes Erlebnis, wirklich cool. Mikko war sehr glücklich darüber."
Mitgefreut hat sich auch die komplette Mannschaft und MacKinnon, der nicht nur das letzte Tor vorbereitet hat, sondern gleich vier Assists zum Erfolg beigetragen hat. "Das war cool", meint MacKinnon. "Wir haben den Moment sehr für ihn genossen und wollten, dass er den Empty-Netter macht. Es gab vorher schon die Möglichkeit, aber dass es dann noch geklappt hat, war großartig. Ich habe das auch schon erlebt, dass sie meinen Namen gerufen haben und das fühlt sich wirklich gut an."

Und wie hat es der Protagonist selbst gesehen und erlebt? "Das war wirklich cool, denn ich habe es nicht wirklich erwartet", sagt Rantanen, der ca. 160 km südlich von Tampere in der Nähe von Turku aufgewachsen ist. "Das Publikum war das komplette Spiel toll. Ich war glücklich, aber auch überrascht."

Diese ganzen Ereignisse dürfen aber nicht überdecken, dass die Avalanche zum zweiten Mal in Folge eine 3:0-Führung hergegeben haben, auch wenn es dieses Mal, anders als bei der 4:5-Niederlage gegen die New York Islanders am vergangenen Samstag, gut endete. "Wir haben keine Panik, weil wir wissen, dass wir die letzten drei oder vier Spielzeiten das beste Team sind", erwidert MacKinnon. "Es waren zwei unglückliche Spiele, aber das entscheidende sind die Turnovers, von denen wir in den letzten beiden Spielen zu viele zugelassen haben. Das müssen wir ändern und dann wird alles gut."

Die Gelegenheit das besser zu machen, haben die Avalanche bereits am Samstag (19 Uhr MEZ), wenn das zweite Spiel der NHL Global Series 2022 Finnland in Tampere gegen die Blue Jackets ansteht. Rantanen wird sicher bereit für mehr sein.

Anzeige
â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ