ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Anzeige
Zurück zu der Nachricht
Ε-Θ
(0:1) - (0:2) - (1:1)
04.11.2022, 02:00 Uhr

Predators sind im Aufwärtstrend

Auswärtssieg bei den Calgary Flames

Þ04 November 2022, 10:24
Ғ390
ȭ
nashville-predators
Nashville Predators

Nach enttäuschenden Wochen zu Beginn der Saison 2022/23, scheinen sich die Dinge für die Nashville Predators zu bessern. Am Donnerstag holten sie mit einem 4:1 gegen die Calgary Flames auswärts im Scotiabank Sattledome den zweiten Sieg in vier Spielen und den vierten Erfolg der Saison.

"Der Sieg ist wichtig, aber ich glaube, dass die Art und Weise, wie wir gespielt haben, fast genauso wichtig war", erklärte Kapitän Roman Josi. "Wir haben gesehen, was funktioniert. Wir haben gesehen, wie wir spielen müssen, um Erfolg zu haben. Es war insgesamt ein viel besserer Auftritt als zuletzt, und das ist das Wichtigste."

Die Predators waren bei der NHL Global Series 2022 in Prag durchaus erfolgreich mit zwei Siegen gegen die San Jose Sharks in die Saison gestartet. Danach sollte es aber eine bittere Durststrecke geben. In den nächsten fünf Partien holten das Team nur einen Punkt bei einer 3:4-Niederlage nach Verlängerung gegen die Los Angeles Kings.

Seit einer Woche zeichnet sich jedoch eine steigende Formkurve ab, obwohl die Predators sich mit einem herausfordernden Programm auseinandersetzen mussten. Vor den Flames trafen sie auf die Edmonton Oilers, Washington Capitals und St. Louis Blues. Während sie in Edmonton der geballten Macht von Leon Draisaitl und Connor McDavid mit 4:7 unterlagen und beim 0:3 in Washington keinen Weg fanden, Darcy Kuemper im Tor zu knacken, holten sie gegen St. Louis mit einem 6:2 zwei Punkte.

"Es war gut. Ein gutes Spiel", zog Josi nach dem jüngsten Erfolg sein Fazit. "Wir haben so gespielt, wie wir es wollen. Wir haben am Puck Selbstbewusstsein gezeigt, wir waren aktiv und haben einen guten Start erwischt. Das hat uns gegen Edmonton und in einigen anderen Spielen gefehlt. Das war ein Schritt in die richtige Richtung."

Ein klares Zeichen dafür, wie sehr Nashville strauchelte, war die Statistik von Josi. Der Schweizer Verteidiger bereitete beim zweiten Spiel in Prag einen Treffer vor, ging während der Negativserie in fünf Begegnungen aber leer aus. In den vergangenen vier Spielen gelangen ihm hingegen sechs Punkte (2 Tore, 4 Assists). Er war in jeder der vergangenen drei Spielzeiten der Topscorer seiner Mannschaft, 2021/22 gelangen ihm sogar 96 Punkte (23 Tore, 73 Assists). Aktuell belegt er gemeinsam mit Ryan Johansen teamintern den vierten Platz.

Gegen die Flames erzielte Josi nach Toren von Mark Jankowski (20.) und Filip Forsberg (21.) im Powerplay das 3:0 (23.). Blake Colemans Tor für die Flames (42.) reichte nicht aus, um den Sieg der Predators in Gefahr zu bringen. Matt Duchene beendete die Begegnung mit einem Empty-Netter (60.). Forsberg kam mit einem Assist zu Josis Tor als einziger Spieler auf zwei Punkte. Kevin Lankinen lieferte im Tor 29 Saves.

"Wir sind im ersten Drittel gut gestartet, haben gut gespielt, hätten aber vielleicht ein Tor mehr schießen müssen", analysierte Forsberg. "Wir haben aber gut angefangen, zwei Tore hintereinander geschossen und das Ruder übernommen. Wir haben auf das vierte Tor gedrückt, was in dieser Liga ein Schlüssel zum Erfolg ist. Man kann nicht mal eben durchschnaufen, wenn das andere Team Druck macht. Das haben wir gut gemacht."

Forsberg ist neben Josi ein weiterer Spieler, der Nashvilles positiven Trend widerspiegelt. In den vergangenen fünf Spielen verbuchte er neun seiner zwölf Punkte (4 Tore, 8 Assists).Damit ist er der punktbeste Akteur der Predators.

Nach dem Erfolg gegen Calgary befindet sich Nashville mit neun Punkten aus elf Spielen (4-6-1) auf dem sechsten Platz der Central Division. Ein weiterer Sieg könnte sie an den Colorado Avalanche und Minnesota Wild vorbei auf Rang vier bringen. Dazu werden sie am Samstag (10 p.m. ET; NHL.tv; 4 Uhr MEZ) Gelegenheit haben, wenn sie im dritten von fünf Auswärtsspielen in Folge bei den Vancouver Canucks zu Gast sein werden.

Anzeige
â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ