ʥ
Ihre Daten sind 100% gesichert und werden verschlüsselt übertragen
ı
ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
12.03.2020, 21:47

Planungen für die neue Saison laufen

Abruptes Saisonende sorgt natürlich für viele enttäuschte Gesichter und auch für Probleme

ȭ
ESV Kaufbeuren
ESV Kaufbeuren

Am letzten DEL2 Spieltag rettet sich die Buron Joker mit einem 5:3 Sieg in den Schlussminuten beim EC Bad Nauheim doch noch in die Pre-Playoffs und sicherten sich damit zum vierten Mal in Folge frühzeitig den Klassenerhalt. In den Pre-Playoff Spielen gegen die Bietigheim Steelers setzten sich die Mannen um Kapitän Julian Eichinger mit zwei Siegen ebenfalls durch und qualifizierten sich somit sogar noch für die Playoffs. Die Gründe dafür, dass die wohl spannendste DEL2 Spielzeit seit langem, dann ein abruptes Ende fand, sind jedem bekannt.

Keine Abschlussfeier möglich!


Die Enttäuschung darüber, ist bei allen Verantwortlichen und der Mannschaft mindestens genauso groß wie bei den Fans der Joker. Es ist ja nicht nur ein abruptes Ende, sondern auch ein Ende ohne wirklichen Abschied zwischen Fans und Mannschaft. Gerade dieser wurde egal wie der Saisonverlauf beim ESV Kaufbeuren auch immer war, schon immer etwas speziell zelebriert. Egal ob im Eisstadion am Berliner Platz, in der Zeppelinhalle oder in den letzten Jahren in der erdgas schwaben arena. Eines ist den Verantwortlichen beim ESVK deshalb klar, sobald die Behörden es wieder zu lassen, wird es eine kleine Feier geben und auch die Spieler die aus der Region sind, werden dann mit dabei sein. Wie diese Feier aussehen kann und wird, wird dann kurzfristig entschieden. Trotz alle dem geht natürlich ein herzliches Dankeschön an alle Fans, die den ESVK in dieser Saison wieder so fantastisch unterstützt haben. Egal ob in der erdgas schwabeb arena bei den Heimspielen, in fremden Stadien oder natürlich auch via SpradeTV oder am Liveticker.

Ende gut. Alles gut?


Trotz des doch positiven Saisonendes und der Qualifikation für das Playoff-Viertelfinale ist man sich beim ESVK selbstverständlich darüber im Klaren, dass es auch einige Dinge aufzuarbeiten gibt, die nicht nach Wunsch verlaufen sind. Das betrifft nicht nur die Kaderplanung, aber diese ist natürlich ein größerer Bestandteil der Gespräche. Die Personal Planungen für die neue Spielzeit haben natürlich unlängst begonnen und es deutet sich auch schon an, dass der Umbruch im Kader etwas größer ausfallen könnte, wie in den letzten Jahren. Verträge für die kommende Spielzeit haben folgende Spieler: Stefan Vajs, Jan Dalgic, Denis Pfaffengut, Fabian Koziol, Simon Mayr, Max Lukes, Tobi Wörle und Branden Gracel. Mit weiteren Personalentscheidungen ist in den nächsten Tagen und Wochen zu rechnen. Sobald es fest fixierte Neuigkeiten gibt, werden diese dann auch zeitnah veröffentlicht. Das nicht selbstverschuldete plötzliche Ende der Saison 2019/2020 ist für den ESVK natürlich, wie für viele andere Sportclubs, auch aus finanzieller Sicht kein schönes Ende.

Dauerkartenverkauf für die Saison 2020/202:


Viele Anfragen erreichen derzeit auch die Geschäftsstelle des ESVK zum beginnenden Dauerkartenverkauf für die neue Spielzeit 2020/2021. Ein genauer Termin steht dazu aktuell noch nicht fest. Allerdings wird der Verkauf frühestens im Mai 2020 beginnen. Sobald die Termine feststehen, wird dies natürlich auch dementsprechend kommuniziert.

News Kategorie
Kader
â
Impressum | Datenschutz
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ