ʥ
Ihre Daten sind 100% gesichert und werden verschlüsselt übertragen
ı
ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Anzeige
OT
Η-Ζ
(0:2) - (0:0) - (2:0) - (1:0 ОТ)
14.09.2021, 19:45 Uhr

Nur ein Punkt gegen Kloten

Overtime Niederlage für Olten

Þ14 September 2021, 23:21
Ғ95
ȭ
EHC Olten
EHC Olten

Der EHC Olten verliert ein Spiel, in welchem er über weite Strecken mitspielen konnte. Phasenweise waren die Powermäuse sogar die bessere Mannschaft auf dem Eis. Am Ende fehlten aber die letzten Kräfte und so gehen sie mit einem Punkt nach Hause, während der EHC Kloten dank dem Sieg nach Verlängerung die ersten zwei Punkte der noch jungen Saison einfährt. 

Ein Start nach Mass
Beide Mannschaften starteten mit viel Schwung ins erste Drittel. Kloten versuchte sofort, das Heft in die Hand zu nehmen und hatte gerade am Anfang der Partie mehr Spielanteile. Aber in das erste Tor des Abends gehörte den Gästen aus Olten. In der ersten Überzahl, Flurin Randegger sass für zwei Minuten auf der Strafbank, fasste sich Simon Lüthi ein Herz und schoss von der blauen Linie. Und der beste Oltner Verteidiger was die Skorerliste angeht traf den Puck haargenau und versenkte in zur frühen Oltner Führung. Kloten versuchte umgehend zu reagieren, leistete sich aber immer wieder ärgerliche Puckverluste. Und es kam für die Powermäuse noch besser. Nur zwei Minuten nach dem ersten Tor doppelte Dominic Weder nach und erhöhte auf 2:0 aus Oltner Sicht. Und trotz noch drei Strafen für den EHC Olten konnte Kloten keinen Treffer erzielen und so ging es mit diesem Vorsprung in die erste Pause.

Den Vorsprung verwaltet
Das Mitteldrittel ist eigentlich schnell erzählt. Olten war die bessere Mannschaft auf dem Eis und drückte mächtig auf die Tube. Fast im Minutentakt kam die Mannschaft von Coach Lars Leuenberger zu guten Chancen. Aber sie scheiterten immer wieder an Dominic Nyffeler im Klotener Tor oder verfehlten dieses mit ihren Schüssen. Vor allem die Angriffsauslösung des EHC Olten wusste zu gefallen. Der erste schnelle Pass war oft der Ursprung eines vielversprechenden Angriffes. Aber der Puck wollte nicht ins Tor fallen. Da aber auch der EHC Kloten keinen Treffer erzielen konnte, war der Spielstand nach weiteren zwanzig gespielten Minuten unverändert und die Dreitannenstädter gingen mit einem Zweitorevorsprung ins letzte Drittel.

Die Kräfte gehen aus
Im letzten Abschnitt lief zuerst alles weiter nach Plan. Nach etwa zwei gespielten Minuten konnte der EHC Olten das zweite Mal an diesem Abend in Überzahl agieren. Aber Kloten hatte aus dem ersten Unterzahltreffer gelernt und machte es dem EHCO schwer, zum Abschluss zu kommen. So gab es für die Gäste keinen zweiten Treffer in Überzahl. Da machte es der EHC Kloten in diesem Drittel besser. Man merkte, wie bei Olten die Kräfte ein wenig nachliessen. Und als die Heimherren mit einem Mann mehr spielen konnten war es soweit, Eric Faille schoss das erste Tor an diesem Abend für den EHC Kloten und verkürzte auf 1:2. Und nur drei Minuten später kam es noch dicker. Wieder musste der EHC Olten in Unterzahl spielen und wieder nützten es die Klotener aus. Robin Figren erzielte den Ausgleich und brachte das Stadion zum kochen. Und obwohl auch die Oltner fünf Minuten vor Schluss noch einmal Powerplay spielen konnten, gelang keinem Team ein weiterer Treffer und es ging in die Verlängerung.

Verlängerung und Ausblick
Diese startete wieder optimal für den EHC Olten. Kloten stand mit vier Spielern auf dem Eis und kassierte eine Strafe. Aber auch mit vier gegen drei wollte dem EHCO kein Treffer mehr gelingen. Die vier Spieler rund um Knelsen und Horansky wirbelten zwar vor dem gegnerischen Tor, aber Kloten verschob immer wieder clever und verhinderte so eine gute Schussmöglichkeit. Und sobald die Strafe vorbei war, ging es in die andere Richtung. Und dort fackelte der Topscorer der Klotener nicht lange. Eric Faille zog auf Simon Rytz zu und versorgte den Puck mit einem Handgelenksschuss im Tor der Oltner. Somit gewinnt der EHC Kloten mit 3:2 nach Verlängerung und der EHC Olten kassiert die erste Niederlage der Saison. Eine Chance zum reagieren bietet sich den Oltner am nächsten Samstag. Dann kommt der HC La-Chaux-de-Fonds ins Kleinholz. Spielbeginn ist um 17:30 Uhr. 

Anzeige
â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ