ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Anzeige
Zurück zu der Nachricht
Η-Ι
(0:2) - (0:1) - (3:2)
11.04.2021, 17:00 Uhr

Niederlage im Heimspiel

Tigers unterliegen Kölner Haien

Þ12 April 2021, 00:00
Ғ883
ȭ
straubing-tigers
Straubing Tigers

Trotz einer Aufholjagd im letzten Drittel mussten sich die Straubing Tigers am heutigen Sonntagabend den Kölner Haien mit 3:5 geschlagen geben.

Die Gäste aus Köln kamen mit viel Schwung aus der Kabine, hatten die ersten guten Chancen der Partie und testeten Sebastian Vogl im Straubinger Gehäuse bereits in den Anfangsminuten einige Male. Doch die Defensive der Gastgeber hielt dem Druck stand und in der achten Minute konnte die Mannschaft von Headcoach Tom Pokel erstmals in Überzahl agieren, nachdem Moritz Müller wegen Spielverzögerung auf die Strafbank musste. Das folgende Powerplay verlief allerdings torlos und in der 13. Minute kamen ihrerseits die Haie zu ihrer ersten Überzahlsituation, Tim Brunnhuber musste wegen Hakens für zwei Minuten vom Eis. Doch auch die Domstädter konnten mit einem Mann mehr zunächst kein Tor erzielen. Dieses fiel dann jedoch im nächsten Powerplay der Kölner, Jason Akeson überwand Sebastian Vogl nach Zuspiel von Kevin Gagné und Jon Matsumoto. Knapp eine Minute später kam es noch dicker für die Hausherren, Landon Ferraro erhöhte in eigener Unterzahl auf 2:0 aus Sicht der Gäste. Mit diesem Spielstand ging es dann in die erste Pause. Zu Beginn des Mittelabschnitts kamen die Straubinger besser ins Spiel und kreierten einige gute Chancen, scheiterten aber ein ums andere Mal an Justin Pogge im Kölner Tor. Zur Mitte des Spiels hatten die Gäubodenstädter dann einige Male großes Glück bzw. einen sehr gut aufgelegten Sebastian Vogl im Tor und entgingen mehrfach knapp einem höheren Rückstand. In der 36. Minute fiel dann das nächste Überzahltor für die Kölner Haie, James Sheppard erhöhte den Spielstand nach Vorarbeit von Jon Matsumoto und Jason Akeson auf 3:0 aus Sicht der Gäste. Damit begaben sich beide Teams in die zweite Pause. Zu Beginn des letzten Drittels wechselten die Hausherren der Torwart, für Sebastian Vogl kam Mat Robson ins Spiel. Nach nur eineinhalb gespielten Minuten musste sich dieser erstmals geschlagen geben, Jon Matsumoto erzielte das 4:0 für die Haie. Daraufhin folgte ein Doppelschlag der Hausherren, Brandon Gormley und Antoine Laganière verkürzten in der 45. bzw. in der 48. Minute auf 2:4. Gut fünf Minuten später schoss dann Corey Tropp den Anschlusstreffer zum 3:4. Nur eine knappe Minute später erzielte Jon Matsumoto seinen zweiten Treffer des Abends zum 5:3 aus Sicht der Haie. Zweieinhalb Minuten vor dem Ende verließ Mat Robson seinen Kasten zugunsten eines sechsten Feldspielers, doch da kein weiteres Tor mehr fiel, mussten sich die Straubinger am Ende den Kölnern geschlagen geben.

 

Anzeige
â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ