ʥ
Ihre Daten sind 100% gesichert und werden verschlüsselt übertragen
ı
ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Anzeige
Zurück zu der Nachricht
Θ-Ι
(0:1) - (3:4) - (1:0)
11.01.2022, 20:00 Uhr

Knapper 5:4 Erfolg im Nachholspiel

Drei wichtige Punkte im Kampf um die Preplayoffs

Þ12 Januar 2022, 12:47
Ғ598
ȭ
moskitos-essen
moskitos-essen

Drei wichtige Punkte konnten die Moskitos beim 5:4- Auswärtserfolg bei den Hammer Eisbären nach Hause mitnehmen. Die Eisbären hatten am Spieltag noch mit Kyle Brothers einen neuen Importspieler von der EG Diez-Limburg verpflichtet, um auch ihre 17 Spiele andauernde Niederlagenserie gegen die Moskitos endlich zu beenden. Bei den Moskitos waren die beiden DEG-DNL Spieler Hane und Dannöhl mit an Bord. Die Hausherren begannen druckvoll, doch Fabian Hegmann im Tor der Moskitos behielt den Überblick und konnte die ersten gefährlichen Angriffe der Hammer Eisbären entschärfen. Die Moskitos nach einigen Minuten nun besser im Spiel. Mit den ersten schnellen Gegenangriffen brachten sie Gefahr vor das Tor von Sebastian May, der aber erst machtlos war, als nach der ersten Strafzeit für Hamm Mike Glemser ihn in der 15. Minute mit einem Flachschuss zum 0:1 überwinden konnte. So wurden erstmalig die Seiten getauscht.

Das zweite Drittel brachte in der 22.Minute das 0:2 durch Aaron McLeod, doch nur knapp zwei Minuten später konnten die Gastgeber durch Schutz (24.) zum 1:2 treffen und so die Partie wieder spannend machen. Auch das 1:3 erneut durch McLeod in der 28.Minute brachte keine Sicherheit ins Spiel, denn die Eisbären kämpften weiter und erzielten durch Weissleder (33.) und Maassen (37.) den verdienten Ausgleich. Doch die Moskitos schlugen postwendend zurück. Individuelle Fehler in der Hammer Hintermannschaft nutzten sie gnadenlos aus und gingen ihrerseits wieder mit 3:5 durch Treffer von Saccomani (38.) und Bruijsten (39.) in Führung. Mit diesem Spielstand ging es auch in den letzten Abschnitt.

Hier war noch nichts entschieden, die Hausherren liefen immer wieder an, die Moskitos beschränkten sich auf Konter. Fabi Hegmann rückte immer mehr in den Mittelpunkt, Essen mit einem Lattentreffer, aber leider ohne weiteren Torerfolg. Den hatten die Eisbären in der 49. Minute durch Weissleder zum 4:5 zu verzeichnen, der einen Konter über Schutz vollenden konnte. Eine spannende Schlussphase brach an, McLeod mit einer Strafzeit, doch Sebastian May im Tor der Eisbären nahm kurze Zeit später den Puck ausserhalb des erlaubten Bereichs an und kassierte so ebenfalls eine Strafe. Trotzdem drückten die Eisbären weiter, doch das Essener Bollwerk hielt bis zum Spielende, so dass die Moskitos etwas glücklich, aber letztendlich verdient drei Punkte mit nach Essen nehmen konnten.

Freitag treffen die Moskitos auswärts um 20:00 Uhr auf die Tilburg Trappers, bevor dann am Sonntag ein weiteres Top-Team, die Hannover Scorpions, um 18:30 Uhr am Westbahnhof seine Visitenkarte abgeben wird.

Anzeige
â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ