ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Anzeige
Zurück zu der Nachricht
Κ-Η
(0:1) - (1:0) - (5:2)
05.11.2023, 17:30 Uhr

Kampf und Geduld zahlen sich aus

Letztlich verdientes 6:3 gegen den Tabellennachbarn

Þ05 November 2023, 22:08
Ғ297
ȭ
EHC Klostersee
EHC Klostersee

Hart kämpfen und vor allem viel Geduld mitbringen musste der EHC Klostersee beim letztlich verdienten 6:3 in der heimischen Wildbräu-Arena gegen den Tabellennachbarn Buchloe Pirates. Zwei Spielabschnitte lang dominierte beiderseits die Defensivarbeit, bevor es in den letzten 20 Spielminuten doch noch relativ torreich abging.
Gegen die auswärts noch ungeschlagenen Gäste aus dem Allgäu legten die Grafinger Rot-Weißen vom ersten Bully weg viel Wert auf defensive Disziplin. Nach drei, vier nennenswerten Einschussmöglichkeiten für die Mannschaft von Florian Engel und Gert Acker schien es schon torlos in die erste Pause zu gehen, doch die Pirates nutzten eine halbe Minute vor der Sirene die erste Überzahl im Spiel überhaupt eiskalt zur Führung. Im zweiten Abschnitt übernahmen die EHCler mehr und mehr die Initiative, kamen aber ihrerseits erst im Powerplay zum Ausgleich.
Das 2:1 nur 19 Sekunden nach Beginn des letzten Durchgangs brachte den Klosterseern endgültig Oberwasser. Richtig durch war das Team um Kapitän Raphael Kaefer aber auch nach dem Doppelschlag zum 4:1 noch nicht. Die kampfstarken Buchloer schlossen noch einmal auf, bevor das 5:3 schnell die notwendige Sicherheit zurückbrachte und ein empty-net-Treffer alles klar machte.
EHC Klostersee: Marinus Schunda (Daniel Arendas); Johannes Kroner, Quirin Bacher, Marek Haloda, Tobias Hilger, Nicolai Quinlan, Jan Fiedler, Sebastian Sterr; Arnaud Eibl, Stefan Würmseer, Julian Dengl, Marc Bosecker, Kelvin Walz, Raphael Kaefer, Felix Kaller, Philipp Quinlan, Florian Gaschke, Leander Ruß, Quirin Spies, Matthias Baumhackl.

ESV Buchloe Pirates: Dominic Guran (Johannes Wiedemann); Maximilian Dropmann, Andreas Schorer, David Strodel, Lukas Bucher, Moritz Simon, Nico Nieberle, Johannes Keller; Alexander Krafczyk, Robert Wittmann, Felix Schurr, Demeed Podrezov, Michal Petrak, Christian Wittmann, Philip Wolf, Marc Krammer, Philip Zabel, Timo Kindl, Benjamin Katerbau, David Stojicic.

Torfolge: 0:1 (19:25) Michal Petrak (David Strodel, Christian Wittmann – 5:4); 1:1 (30:00) Quirin Spies (Kelvin Walz, Marek Haloda – 5:4); 2:1 (40:19) Kelvin Walz (Raphael Kaefer, Marc Bosecker); 3:1 (45:24) Quirin Spies (Marek Haloda, Kelvin Walz); 4:1 (46:52) Raphael Kaefer (Marc Bosecker, Tobias Hilger); 4:2 (48:55) Demeed Podrezov (Michal Petrak); 4:3 (51:00) David Stojicic (Philip Wolf, Nico Nieberle); 5:3 (53:18) Marek Haloda (Kelvin Walz, Raphael Kaefer); 6:3 (57:57) Philipp Quinlan (ENG).
Strafminuten: EHC Klostersee 10; ESV Buchloe Pirates 10.

Hauptschiedsrichter: Denis Miel, Christoph Ober.

Zuschauer: 469.

Anzeige
â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ