ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Anzeige

Grazer holen Manuel Ganahl

Ganahl kommt aus Klagenfurt zurück nach Graz

Þ15 Mai 2024, 11:06
Ғ116
ȭ
logo-medical-moser-graz99ers-1
EC Graz 99ers

Die Moser Medical Graz99ers freuen sich, heute eine Rückkehr zu vermelden. Nationalteam-Stürmer Manuel Ganahl wechselt vom EC KAC nach Graz.

In den letzten Wochen und Monaten war es vor allem ein Ziel, einen starken österreichischen Kern in Graz aufzubauen. Nun konnte ein weiteres, wichtiges Puzzlestück hinzugefügt werden. Manuel Ganahl spielte zuletzt in der Saison 2014/2015 im Dress der 99ers und wechselte anschließend zum EC KAC nach Kärnten. Der 33-Jährige verbrachte die letzten Jahre fast durchwegs beim Rekordmeister, mit Ausnahme der Saison 2018/2019, hier ging es für den Angreifer nach Finnland. Mit Ganahl kommt sehr viel Routine zurück in den Bunker, der zwei Jahre lang den KAC als Kapitän auf das Eis führte und in den letzten beiden Jahren auch das „A“ auf der Brust trug. Zusätzlich ist der Angreifer ein fixer Bestandteil vom österreichischen Nationalteam. Nun kehrt die Nummer 17 endlich wieder nach Graz zurück und wird in den kommenden drei Jahren für die 99ers auf Torejagd gehen.

Statement Manuel Ganahl:“Die Freude über meine Rückkehr ist natürlich sehr groß. Ich hatte schon 6 großartige Jahre in Graz, denke gerne an diese Zeit zurück. Ich habe damals sehr viele, wichtige Personen kennengelernt, die mir sehr viel weitergeholfen haben. Ich denke, ich habe mich sehr gut entwickelt und im Grazer-Umfeld immer sehr wohl gefühlt. Sportlich gesehen ist es eine große Herausforderung und das macht es auch gleichzeitig so spannend. Wir starten am Nullpunkt und es liegt jetzt an uns, eine Struktur zu schaffen und als Mannschaft zusammen zu kommen bzw. eine richtig starke Einheit zu bilden. Wir wollen Ziele formulieren und dann Tag für Tag auf diese Ziele hinarbeiten. Es wird nur über harte Arbeit funktionieren und es wird auch etwas Zeit benötigen. Somit wird es Zeit, dass wir die Ärmel hochkrempeln und richtig Gas geben.“

Statement Sportdirektor Philipp Pinter:„Manuel ist quasi in Graz „groß“ geworden und hat sich über die letzten Jahre hervorragend entwickelt und kehrt nun als absoluter Führungsspieler und Vollprofi zurück zu den 99ers. Er brennt nach wie vor für das Hockey und bringt dementsprechend viel Energie und Leidenschaft auf das Eis. Genau dieses Hockey wollen wir in Graz auch spielen. Mit seinen Führungsqualitäten sowohl am Eis, aber auch abseits davon, wird er der neuen Mannschaft enorm weiterhelfen und viel Qualität bringen. Manuel wird gleichzeitig auch eine Vorbildwirkung für viele, junge österreichische Eishockeyspieler in Graz einnehmen. Er hat noch viel im Tank, deswegen sind wir auch sehr froh, dass er wieder „heimkehrt“ !“

Anzeige
â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ