ʥ
Ihre Daten sind 100% gesichert und werden verschlüsselt übertragen
ı
ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı

deGerrit Fauser

Ғ49
Position Stürmer
Nationalität de
Geburtsort Nürnberg, GER
Größe 182 cm
Gewicht 89 kg
Geburtsdatum 13.07.1989
Jugendmannschaft EV Landshut
Schusshand/Fanghand Links
Spielerleistungen
1
ȭ
i-8m6nkcJ-XL
Gerrit Fauser
Foto: City Press GmbH

Spielerstatistik

 Season Team League GP G A TP PIM      Playoffs GP G A TP PIM 
 2004-2005 EV Landshut U18DNL34 7 411 14|        
 2005-2006 EV Landshut U18DNL30 14 1529 28|Playoffs6 3 58 18 
  Germany U17WHC-175 0 00 0|        
  Germany U17 (all)International-Jr5 0 00 0|        
 2006-2007 EV Landshut U18DNL11 9 514 6|        
  Straubing TigersDEL2 0 00 0|        
  EV LandshutGermany238 2 57 20|Playoffs3 0 00
  Germany U18WJC-186 1 23 4|        
  Germany U19WJAC-194 1 01 2|        
  Germany U18 (all)International-Jr9 1 34 4|        
  Germany U19 (all)International-Jr4 1 01 2|        
 2007-2008 Gatineau OlympiquesQMJHL50 16 925 25|Playoffs19 4 37
  Gatineau OlympiquesM-Cup3 0 00 0|        
 2008-2009 Gatineau OlympiquesQMJHL36 7 310 26|        
  Germany U20WJC-205 1 34 10|        
  Germany U20 (all)International-Jr5 1 34 10|        
 2009-2010 Kölner HaieDEL35 1 23 6|Playoffs3 0 00
  EV LandshutGermany25 0 11 0|        
 2010-2011 Kölner HaieDEL18 2 02 4|        
  Fischtown PinguinsGermany236 10 616 53|Playoffs5 3 14
  Fischtown PinguinsDEB-Pokal1 0 00 0|        
 2011-2012 Hannover ScorpionsDEL52 3 58 33|        
 2012-2013 Hannover ScorpionsDEL46 11 1324 24|        
 2013-2014 Grizzlys WolfsburgDEL52 11 920 8|Playoffs11 1 01
 2014-2015 Grizzlys WolfsburgDEL48 7 613 18|Playoffs7 0 33
  Germany (all)International2 0 00 0|        
 2015-2016 Grizzlys WolfsburgDEL52 13 1023 39|Playoffs15 5 611
  GermanyWC4 0 00 0|        
  Germany (all)International6 0 00 0|        
 2016-2017 Grizzlys WolfsburgDEL50 11 1425 10|Playoffs18 7 512
  Grizzlys WolfsburgChampions HL5 2 02 4|        
  Germany OGQ3 0 00 0|        
  Germany Deutschland Cup3 0 11 0|        
  GermanyWC8 0 00 0|        
  Germany (all)International17 0 22 0|        
 2017-2018 Grizzlys WolfsburgDEL50 18 1129 18|        
  Grizzlys WolfsburgChampions HL6 4 04 2|        
  Germany OG7 0 00 0|        
  Germany (all)International8 0 00 0|        
 2018-2019 Grizzlys WolfsburgDEL38 7 1219 10|        
  GermanyWC8 0 11 0|        
  Germany (all)International14 0 11 2|        
 2019-2020 Grizzlys WolfsburgDEL48 12 1426 2|        
 2020-2021 Grizzlys WolfsburgDEL7 0 33 0|        

Gerrit Fauser (* 13. Juli 1989 in Nürnberg) ist ein deutscher Eishockeyspieler, der seit der Saison 2013/14 bei den Grizzlys Wolfsburg aus der Deutschen Eishockey Liga unter Vertrag steht. Sein Stiefvater Franz Steer ist Eishockeytrainer.

Gerrit Fauser begann seine Karriere 2004 bei den Junioren der Landshut Cannibals in der Deutschen Nachwuchsliga. Dort spielte er im Spieljahr 2004/05 eine solide Debütsaison mit sieben Toren und fünf Assists, konnte sich in seinem zweiten Jahr aber deutlich steigern und erzielte in 30 Spielen 29 Punkte.

In der Saison 2006/07 stand der Flügelstürmer nur noch elfmal in der DNL auf dem Eis und kam hauptsächlich bei den Profis in der 2. Bundesliga zum Einsatz. Zudem gab Fauser, ermöglicht durch eine Förderlizenz, im Alter von 17 Jahren sein DEL-Debüt und bestritt zwei Spiele für die Straubing Tigers.

Im Sommer 2007 wechselte der gebürtige Nürnberger nach Nordamerika, wo er in der kanadischen Juniorenliga QMJHL für die Olympiques de Gatineau aufs Eis ging. Er fügte sich gut in die Mannschaft ein und erzielte in 50 Ligaspielen 16 Tore und bereitete weitere neun vor. Die Olympiques beendeten die reguläre Saison auf dem dritten Platz und gehörten in den Playoffs zu den dominierenden Teams. In den ersten drei Runden verloren sie nur zwei Spielen und trafen im Finale auf die Rouyn-Noranda Huskies, die die Playoffs bis dahin ungeschlagen überstanden hatten und schon nach der regulären Saison die Liga angeführt hatten. In der Finalserie waren aber die Olympiques die bestimmende Mannschaft und gewannen schließlich nach fünf Spielen. Fauser steuerte zum Gewinn des Coupe du Président in den 19 Play-off-Spielen vier Tore und drei Vorlagen bei.

In der Saison 2008/09 lief der Angreifer erneut im Trikot der Olympiques de Gatineau auf. Fauser hatte einen guten Start und war während der Vorbereitungsspiele mit vier Toren und einer Vorlage in drei Partien der Topscorer seiner Mannschaft. In der regulären Saison konnte er aber nicht an die Leistungen anknüpfen und kam nur auf zehn Punkte in 36 Spielen. Im Mai 2009 kehrte Gerrit Fauser nach Deutschland zurück, wo er zunächst zwei Jahre für die Kölner Haie aus der Deutschen Eishockey Liga spielte und zur Saison 2011/12 zum Ligakonkurrenten Hannover Scorpions wechselte. Der Stürmer erhielt zunächst einen Vertrag für ein Jahr, dieser wurde jedoch in der laufenden Spielzeit um ein weiteres Jahr verlängert. Zu Beginn der Saison 2012/13 wechselte er von seiner angestammten Trikotnummer 13 auf die Nummer 23, um seinem Teamkollegen Morten Green die 13 zu überlassen. In seiner zweiten Saison in Hannover zeigte Gerrit Fauser sehr gute Leistungen und erzielte 24 Punkte in 46 Spielen.

Im Februar 2013 wurde bekannt, dass Fauser zur Saison 2013/14 zum Ligakonkurrenten Grizzly Adams Wolfsburg wechseln würde, wo er zunächst einen Vertrag mit zwei Jahren Laufzeit unterschrieb. In Wolfsburg läuft er wieder mit der Trikotnummer 23 auf. Im Dezember 2014 erhielt Fauser in Wolfsburg eine vorzeitige Vertragsverlängerung bis 2017, im September 2016 unterschrieb er bei den Niedersachsen eine abermalige Verlängerung, diesmal bis 2020. Am 13. August 2019 wurde eine weitere Vertragsverlängerung bekannt gegeben, die Gerrit Fauser bis 2023 an die Grizzlys Wolfsburg bindet.

â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ