ʥ
Ihre Daten sind 100% gesichert und werden verschlüsselt übertragen
ı
ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Zurück zu der Nachricht

Generalprobe vorm Winter-Derby

Am Sonntag, den 8. Dezember treten die Eispiraten Crimmitschau bei dezimierten Löwen an

Þ08 Dezember 2019, 12:18
Ғ281
ȭ
Löwen Frankfurt
Löwen Frankfurt

Am Sonntag, den 8. Dezember steht für die Löwen Frankfurt das letzte Spiel vor dem diesjährigen Winter-Derby in Offenbach an. Diesmal sind die Eispiraten aus Crimmitschau zu Gast in Frankfurt. Im Duell der beiden Kontrahenten geht es für beide Mannschaften um wichtige Punkte. Spielbeginn in der Frankfurter Eissporthalle ist um 18:30 Uhr.

Lage der Löwen: Auswärtsmiesere geht weiter

Trotz einer ansprechenden Leistung bei den Bietigheim Steelers schafften die dezimierten Löwen es nicht, den Auswärtsfluch zu brechen. Ein Chancenplus mit 37:19 Torschüssen und sehr gutes Engagement genügten am Ende nicht gegen extrem effektive Bietigheimer.

Topscorer der Löwen ist weiterhin Eddie Lewandowski mit 26 Punkten. In 25 Spielen hat Lewandowski 13 Torvorlagen gesammelt und 13 Tore selbst erzielt. Die meisten Tore hat Roope Ranta geschossen. 14 Tore konnte er bisher erzielen.

Nachdem er in Bietigheim verletzt vom Eis gehen musste, steht hinter seinem Einsatz am Sonntag ein Fragezeichen. Fehlen werden definitiv Adam Mitchell, Christian Kretschmann, Lukas Koziol, Alex Roach, Mike Fischer, Thomas Gauch und Darren Mieszkowski.

Der Gegner: Mit durchwachsenen Saisonleistungen

Der Tabellenzwölfte aus Sachsen konnte bisher nur 28 Punkte sammeln und steht damit elf Punkte hinter den Löwen. Nach drei Siegen in Folge mussten die Eispiraten sich zuletzt zwei Mal geschlagen geben. Mit 0:4 verlor man letzte Woche gegen Bietigheim und am Freitag musste man sich in der Verlängerung mit 3:4 gegen den EV Landshut geschlagen geben.

Topscorer der Crimmitschauer Eispiraten ist der Kanadier Austin Fyten. Er hat in 25 Spielen 24 Scorerpunkte gesammelt. 16 der 24 Scorerpunkte sind Torvorlagen.

Die Bilanz: Ein starkes Stück voraus

In den bisherigen 21 DEL2-Begegnungen zwischen den Eispiraten und den Löwen, haben die Löwen 14 Spiele gewonnen. Auch die Torbilanz spricht mit 94:63 Toren eindeutig für die Löwen. Das erste Duell in dieser Saison endete mit 3:2 n.P. für die Löwen.

PM Löwen Frankfurt

 

Für alle, die das Spiel nicht live in der Halle mitverfolgen können, gibt es einen LIVETICKER von dieser Partie!

â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ