ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Anzeige
Zurück zu der Nachricht
Ζ-Η
(1:3) - (0:0) - (1:0)
17.11.2023, 19:30 Uhr

Enge Partie geht an Weiden

Tigers unterliegen mit 2:3

Þ18 November 2023, 13:41
Ғ228
ȭ
Bayreuth Tigers
Bayreuth Tigers

Mit beinahe gleichem Lineup, wie im letzten Spiel ging man in die Partie gegen den Tabellenführer aus Weiden. Nur auf der Goalie-Position rückte wieder Kristian in den Mittelpunkt.

Schnell, und ohne Anlaufschwierigkeiten, gingen beiden Teams ins Match, wobei die Gäste aus der Oberpfalz erfolgreicher agierten. Nachdem S. Schindler mit einer guten Möglichkeit knapp gescheitert war und Schaefer aus kurzer Distanz die Scheibe nicht im Netz unterbringen konnte, kamen Blue Devils auf die Anzeigentafel. Davis von der blauen Linie traf an Freund und Feind vorbei zur Führung, bevor Gläser keine Minute später im Slot lauernd angespielt wurde und sofort nachlegen konnte. Auch wenn die Gäste in den ersten 20 Minuten die bessere Spielanlage zeigten, war man nicht chancenlos. Stach, der bei einem Versucht über die Scheibe schlug oder Elo, der das Ziel knapp verfehlte, waren dran am Anschlusstreffer. Dieser fiel dann, als Eberhardt die erste Strafe der Partie absaß und Elo erfolgreich war. Allerdings konnten dies die Blue Devils wenige Minuten später korrigieren, als Schlenker vor dem Tor freigespielt worden war und zum alten 2-Tore-Vorsprung einschießen konnte.

Etwas strukturierter und mit mehr Drive aber ohne Erfolg absolvierte man den Mittelabschnitt, in dem Reinig, Stach bei einem Konter oder Bergbauer einige Gelegenheiten kreierten. Bei einem Unterzahlspiel der Gäste, als M. Drothen für zwei Minuten auf die Strafbank musste, verteidigte man mit großem Engagement und ließ keinen Treffer gegen die anrennenden Gäste zu. Ein eigenes Überzahlspiel, welches man kurz vor der Drittelpause aufziehen wollte, verpuffte zusehends, ohne, dass man einmal das Tor der Oberpfälzer in Gefahr bringen konnte. Leider musste Schubert das Spiel in diesem Abschnitt angeschlagen abbrechen.

Zu Beginn des Schlussabschnittes musste Kristian bereits nach wenigen Augenblicken sein ganzes Können aufbieten, als Filin direkt vor ihm aufgetaucht war. Im Gegenzug versuchten sich N. Schindler sowie Schaefer, die ihrerseits an Wölfl scheiterten. Als Bergbauer mit zwei Minuten zum Abkühlen geschickt und kurz darauf Voit, kam man durch Hult, der zu zentral mit seinem Abschluss war sowie Ledlin, der im Slot zu nah am Goalie stand, zu guten Gelegenheiten. Gleich im Anschluss nahm Ledlin zwei Minuten, die ohne Folgen blieben. Von der Strafbank kommend, erlief Ledlin dann einen langen Pass von Tölzer und scheiterte knapp am Devils Goalie. Erst Schaefer hatte, es waren 57 Minuten gespielt, mehr Glück, als er in der offensiven Zone die Scheibe aufnahm und Wölfl keine Chance ließ. Gut zwei Minuten vor dem Ende zog man noch den Goalie um Platz für einen sechsten Feldspieler zu machen, was – trotz starken Szenen der Bayreuther Offensive – ohne Belohnung blieb. So ging man mit einer knappen Niederlage aus dem zweiten Derby dieser Saison mit den Blue Devils.

Der nächste Auftritt der Tigers steht am Sonntag bevor, wenn man um 17:30 Uhr in der Eiswelt Stuttgart auf die dort ansässigen Rebels trifft.

Anzeige
â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ