ʥ
Ihre Daten sind 100% gesichert und werden verschlüsselt übertragen
ı
ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Anzeige
Zurück zu der Nachricht
OT
Η-Ζ
(1:0) - (0:2) - (1:0) - (1:0 ОТ)
14.01.2022, 19:30 Uhr

Eine schwere Aufgabe in Kaufbeuren

Löwen sind am Freitag gefordert

Þ14 Januar 2022, 00:27
Ғ316
ȭ
badtoelz
badtoelz

Am Freitag, 14. Januar 2022, sind die Tölzer Löwen um 19:30 Uhr beim ESV Kaubeuren zu Gast. Die Fans dürfen sich auf ein spannendes Duell gegen einen Tabellennachbarn freuen, denn die Hausherren liegen aktuell sechs Punkte und zwei Plätze hinter den Löwen. Mit einem Sieg könnten die Tölzer ihren Vorsprung also weiter ausbauen und damit den Play-offs einen Schritt näherkommen.

Da kommt es natürlich gerade recht, dass Coach Kevin Gaudet in Kaufbeuren drei Sturmreihen zur Verfügung stehen werden. Sofern die Spielgenehmigung rechtzeitig eintrifft, wird Pascal Aquin in Kaufbeuren sein Debüt für die Löwen geben. Er wird an der Seite von Thomas Merl und Tom Spiro auflaufen. Merl kehrt nach seinem Ausfall genauso ins Team zurück, wie auch Thomas Brandl, der im dritten Sturm eingeplant ist. Zwischen den Pfosten wird in Kaufbeuren wieder Jimmy Hertel stehen, als Back-up reist Josef Hölzl mit.

„Kaufbeuren spielt bisher unter seinen Möglichkeiten, für mich gehören sie auf jeden Fall zu den Top Ten. Sie haben eine starke Offensive und mit Stefan Vajs einen der besten Keeper der Liga. Das wird eine schwere Aufgabe für uns“, erklärt Gaudet.

Die Löwen wollen sich revanchieren Tölzer Löwen – Eispiraten Crimmitschau, Sonntag, 16.01.2022, 18:30h

Am Sonntag geben die Eispiraten Crimmitschau ihre Visitenkarten in der Tölzer RSS-Arena ab. Die Partie beginnt um 18:30 Uhr. Die Gäste kämpfen aktuell um den direkten Einzug in die Play-offs. Aus dem Hinspiel in Crimmitschau haben die Tölzer noch eine Rechnung offen. Im Dezember mussten sie sich mit 2:3 nach Verlängerung geschlagen geben. „Wir haben dort unglücklich verloren, deshalb wollen wir am Sonntag drei Punkte holen.“, erklärt Stürmer Nico Kolb, der diese Woche seinen Vertrag in Bad Tölz bis Saisonende verlängert hat.

„Crimmitschau ist für mich die Überraschungsmannschaft der Liga. Sie haben sich gut verstärkt und spielen richtig gutes Eishockey. Wir werden 110 Prozent geben müssen, um zu gewinnen“, sagt Trainer Kevin Gaudet.

Wie schon am Freitag werden Thomas Brandl und Thomas Merl, sowie Neuzugang Pascal Aquin mit von der Partie sein. „Er ist ein großer Spieler und bringt Erfahrung mit. Ich erwarte mir von ihm in der Defensive und Offensive eine solide Leistung. Es ist zurzeit nicht einfach Spieler zu finden, die für uns bezahlbar sind, da hat Jürgen Rumrich einen richtig guten Job gemacht“, sagt Gaudet über Aquin, der am Donnerstagvormittag erstmals mit seinen neuen Teamkollegen auf dem Eis stand.

Das Spiel könnt Ihr in unserem kostenlosen Liveticker verfolgen.
ǫZUM LIVETICKER
Anzeige
â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ