ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Anzeige
Zurück zu der Nachricht

Ein finnischer Meister für die Löwen

Maksim Matushkin kommt aus Tampere nach Frankfurt

Þ08 Mai 2023, 22:17
Ғ515
ȭ
frankfurt
frankfurt

Wer in diesen Tagen nach Maksim Matushkin sucht, wird ihn immer noch beim Feiern der finnischen Liiga-Meisterschaft antreffen. In 14 Playoff-Spielen sicherte sich Matushkin mit seinem Team den Meistertitel - der Linksschütze kam in den Playoffs auf acht Assists.

Kurz zuvor holte er sich mit der Mannschaft des 18-fachen finnischen Rekord-Meisters auch den Titel in der Champions Hockey League - hier steuerte der Verteidiger in 13 Spielen insgesamt fünf Scorerpunkte bei.

Sportdirektor, Franz-David Fritzmeier: „Wir freuen uns sehr, dass wir mit dem aktuellen finnischen Meister und Champions-League-Sieger Maksim Matushkin einen weiteren spielstarken und sehr erfahrenen Verteidiger von unserem Konzept überzeugen konnten. Maksim wird ein zusätzlicher, sehr wichtiger Eckpfeiler für unser Powerplay sein und mit seiner hochklassigen taktischen Ausbildung und seiner spielerischen Klasse ein Schlüsselspieler für die sportliche Weiterentwicklung unserer Mannschaft in der DEL sein.“

Maksim Matushkin: „Ich freue mich sehr, nun ein Teil der Löwen Frankfurt zu sein. Ich hoffe, dass ich der Mannschaft mit gutem Eishockey und ein wenig Erfahrung helfen kann, damit die Fans von unserem Team in der kommenden Saison auch wieder begeistert sind. Ich kann es kaum erwarten, alle am 1. August zu treffen.“

Seine Eishockeyausbildung erhielt der 33-jährige, in Belarus geborene Matushkin, der ebenfalls die schwedische Staatsbürgerschaft besitzt, beim IF Björklöven, einem Club an Schwedens Nordostküste, der aktuell in der HockeyAllsvenskan spielt.
In dieser Zeit erhielt er auch eine Nominierung für die schwedische U19-Nationalmannschaft, für welche er acht Begegnungen absolvierte.
Bis zur Saison 2015/2016 lief der 1,79 m große Abwehrmann dann ausschließlich für Teams in den schwedischen Ligen – bis hin zur erstklassigen Svenska Hockeyligan – auf. Anschließend folgten verschiedene Stationen in der Slowakei, in Finnland, Russland sowie Tschechien, sodass der erfahrene Verteidiger mittlerweile auf knapp 690 Spiele in hochklassigen skandinavischen bzw. osteuropäischen Ligen zurückblicken kann. Der geschickte Linksschütze ist aber nicht nur eine hochwertige Ergänzung einer Defensive, sondern sammelt durchaus auch gerne Scorerpunkte, was beispielsweise die Auszeichnung „Liiga Most Points by Defenseman” in der Saison 2017/2018 beim Liiga-Club Porin Ässät sowie seine Punkteproduktion in Diensten von Tappara in den Saisons 2020/2021 bzw. 2022/2023 belegen.

Anzeige
â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ