ʥ
Ihre Daten sind 100% gesichert und werden verschlüsselt übertragen
ı
ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Anzeige

Die Junge Mauer von Erfurt

Pfister und Böttner bleiben Black Dragons

Þ19 Juli 2021, 01:08
Ғ278
ȭ
erfurt
erfurt

Richtig - heute dreht es sich um Tilman Pfister und Justus Böttner. Letzte Saison haben sie gezeigt, dass ihr Einsatz in der Oberliga mehr als gerechtfertigt war und das das Konzept, welches im EHC gelebt und durch Henry Tews und Raphaël Joly umgesetzt wird, durchaus zum Erfolg führt. Natürlich gilt für alle Spieler gleichsam, nahtlos an die Leistung der Vorsaison anzuknüpfen und das Vertrauen wieder zu bestätigen, welches in sie gesetzt wird.

Auch Tilman und Justus fragten wir, was ihnen von der letzten Saison besonders in Erinnerung geblieben ist und welche Ziele sie für die kommende Spielzeit haben.

„Es war natürlich eine sehr besondere Saison ohne Zuschauer, das ist natürlich etwas ganz Anderes, als wenn man vor vollen Stadien spielt. Aber ich denke das wir letzte Saison sehr gutes Eishockey gespielt haben, auch wenn bei meinen Leistungen und Einsätzen noch Luft nach oben war, bin ich auch froh wieder zurück in Erfurt zu sein.“, so Tilman.

Und Justus ergänzt: „Ohne Fans fehlt einfach was. Das machte meine erste Profi-Saison zu etwas Besonderem. Perfekt wäre es gewesen, wenn die Fans im Stadion dabei gewesen wären, jedoch bleibt es schon positiv im Kopf.“

Und auch die Ziele sind bei beiden mehr als eindeutig: Die Leistung der vergangenen Saison steigern und das Erreichen der Playoffs als Team.

Bei den Zielen und Aussichten könnte die Saison schon morgen beginnen, oder was denkt ihr?

Anzeige
â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ