ʥ
Ihre Daten sind 100% gesichert und werden verschlüsselt übertragen
ı
ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Anzeige

caDevan Dubnyk

Ғ76
Position Torhüter
Nationalität ca
Geburtsort Regina, SK, CAN
Größe 197 cm
Gewicht 99 kg
Geburtsdatum 04.05.1986
Jugendmannschaft Crowchild MHA
Schusshand/Fanghand Links
Draft 2004 round 1 #14 overall by Edmonton Oilers
ȭ
received_537925310482004
Devan Dubnyk

Spielerstatistik

 Season Team League GP GAA SVS%      Playoffs GP GAA SVS%
 2000-2001 Calgary BruinsCBHL14 2.87 -|      
 2001-2002 Calgary BruinsCBHL18 3.69 -|      
  Kamloops BlazersWHL3 5.44 .838|      
 2002-2003 Kamloops BlazersWHL26 3.10 .907|      
  Team Alberta CWG5 1.40 -|      
 2003-2004 Kamloops BlazersWHL44 2.51 .917|Playoffs4 2.94 .874
  Canada U18WJC-186 2.02 .917|      
  Canada U18Hlinka Gretzky Cup2 5.50 .820|      
 2004-2005 Kamloops BlazersWHL65 2.69 .912|Playoffs6 3.65 .886
 2005-2006 Kamloops BlazersWHL54 2.54 .912|      
  WHL All-StarsCHL Challenge1 3.99 .833|      
  Canada U20WJC-200 - -|      
 2006-2007 Wilkes-Barre/Scranton PenguinsAHL4 2.94 .855|      
  Team Canada Spengler Cup2 3.86 -|      
  Stockton ThunderECHL43 2.56 .921|Playoffs6 2.73 .913
 2007-2008 Springfield FalconsAHL33 3.12 .904|      
 2008-2009 Springfield FalconsAHL62 2.97 .906|      
 2009-2010 Edmonton OilersNHL19 3.57 .889|      
  Springfield FalconsAHL33 3.02 .915|      
  CanadaWC0 - -|      
 2010-2011 Edmonton OilersNHL35 2.71 .916|      
  CanadaWC1 0.00 1.000|      
 2011-2012 Edmonton OilersNHL47 2.67 .914|      
  CanadaWC2 1.00 .956|      
 2012-2013 Edmonton OilersNHL38 2.57 .920|      
  Team Canada Spengler Cup3 1.00 .963|      
  CanadaWC4 1.48 .913|      
 2013-2014 Edmonton OilersNHL32 3.36 .894|      
  Nashville PredatorsNHL2 4.36 .850|      
  Hamilton Bulldogs AHL8 3.33 .893|      
 2014-2015 Arizona CoyotesNHL19 2.72 .916|      
  Minnesota WildNHL39 1.78 .936|Playoffs10 2.52 .908
 2015-2016 Minnesota WildNHL67 2.33 .918|Playoffs6 3.34 .877
 2016-2017 Minnesota WildNHL65 2.25 .923|Playoffs5 1.86 .925
 2017-2018 Minnesota WildNHL60 2.52 .918|Playoffs5 3.39 .908
 2018-2019 Minnesota WildNHL67 2.54 .913|      
 2019-2020 Minnesota WildNHL30 3.35 .890|      
 2020-2021 San Jose SharksNHL17 3.18 .898|      
  Colorado AvalancheNHL5 3.25 .886|      

Devan Dubnyk (* 4. Mai 1986 in Regina, Saskatchewan) ist ein kanadischer Eishockeytorwart, der seit Oktober 2020 bei den San Jose Sharks in der National Hockey League unter Vertrag steht. Zuvor war er jeweils fünf Jahre bei den Minnesota Wild sowie bei den Edmonton Oilers aktiv, die ihn im NHL Entry Draft 2004 an 14. Position ausgewählt hatten. Im Jahre 2015 wurde er mit der Bill Masterton Memorial Trophy geehrt.

Devan Dubnyk begann seine Karriere als Eishockeyspieler bei den Kamloops Blazers, für die er von 2001 bis 2006 in der kanadischen Juniorenliga Western Hockey League aktiv war. Da er in diesem Zeitraum sowohl sportlich, als auch schulisch erfolgreich war, wurde er 2004 zum CHL Scholastic Player of the Year ernannt und erhielt im selben Jahr die Daryl K. (Doc) Seaman Trophy. Im NHL Entry Draft 2004 wurde der Torwart zudem in der ersten Runde als insgesamt 14. Spieler von den Edmonton Oilers ausgewählt. In der Saison 2006/07 gab er sein Debüt im professionellen Eishockey, als er parallel für die Edmontons Farmteam Stockton Thunder in der ECHL, sowie die Wilkes-Barre/Scranton Penguins in der American Hockey League (AHL) auflief.

Von 2007 bis 2010 spielte Dubnyk für Edmontons neues AHL-Farmteam Springfield Falcons, wobei er in der Saison 2009/10 sein Debüt für die Edmonton Oilers in der National Hockey League gab. In 19 Spielen wies er dabei einen Gegentorschnitt von 3,57, sowie eine Fangquote von 88,9 Prozent auf. Seit der Saison 2010/11 ist der Kanadier zweiter Torwart hinter Nikolai Chabibulin bei den Edmonton Oilers. Ab der Saison 2011/12 teilten sich Dubnyk und Chabibulin die Einsatzzeit, da beide nicht überzeugen konnten – was allerdings auch auf die schwache Abwehr der Oilers zurückzuführen ist. Während des Lockouts zu Anfang der Saison 2012/13 stand Dubnyk bei keinem anderen Team unter Vertrag, spielte allerdings in der NHL Saison als Starter für die Oilers 38 von 48 Spiele und konnte mit einer Fangquote von 92 Prozent und einem Gegentorschnitt von 2,57 Toren pro Spiel wenigstens durchschnittliche Statistiken anbieten. Die Saison 2013/14 startet Dubnyk erneut als Nummer 1 vor Jason LaBarbera. Da beide Torhüter eher schwache Leistungen zeigten, verpflichteten die Oilers im November Free Agent Ilja Brysgalow. Brysgalow löste Dubnyk als Starter ab.

Im Januar 2014 wurde Dubnyk im Tausch gegen Matt Hendricks zu den Nashville Predators transferiert. Bei seinem Debüt am 18. Januar 2014 gegen die Colorado Avalanche kassierte Dubnyk fünf Tore bei 29 Schüssen und wurde nach nur zwei Einsätzen auf die Waiverliste gesetzt. Nachdem er von keinem der 30 NHL-Teams ausgewählt wurde, wurde er zum Farmteam der Predators, den Milwaukee Admirals, in die AHL geschickt. Dort kam er allerdings nicht zum Einsatz, da er am 5. März 2014 von den Canadiens de Montréal verpflichtet wurde. Dort spielte er bis zum Ende der Saison nur deren Farmteam, die Hamilton Bulldogs, in der AHL, ehe er am 1. Juli 2014 einen Einjahresvertrag bei den Arizona Coyotes unterschrieb.

Im Januar 2015 verpflichteten ihn die Minnesota Wild, die damit auf die wenig überzeugenden Leistungen von Darcy Kuemper und Niklas Bäckström reagierten. Im Gegenzug erhielt Arizona ein Drittrunden-Wahlrecht für den NHL Entry Draft 2015. Bei den Wild steigerte Dubnyk seine Leistungen enorm, so stand er nach seiner Verpflichtung 38 Spiele in Folge im Tor, bis die Wild die Teilnahme an den Playoffs gesichert hatten, und stellte mit dieser Zahl einen Franchise-Rekord auf. Mit dem Kanadier im Tor senkte die Mannschaft ihren Gegentorschnitt von 2,88 auf 1,73, während er eine Fangquote von 93,8 % sowie fünf Shutouts erreichte. Im Zuge dieser Leistungen wurde Dubnyk außerdem zum NHL-Spieler des Monats Februar gekürt und ist damit der erste Spieler der Minnesota Wild, der diese Auszeichnung erhielt. Darüber hinaus war er (neben Carey Price und Pekka Rinne) einer der drei Finalisten zum Gewinn der Vezina Trophy, die Price in der Folge gewann. Allerdings wurde er mit der Bill Masterton Memorial Trophy für Ausdauer, Hingabe und Fairness im Eishockeysport geehrt und darüber hinaus ins NHL Second All-Star Team gewählt.

Im Juni 2015 unterzeichnete Dubnyk einen neuen Vertrag in Minnesota, der ihm in einer Laufzeit von sechs Jahren ein Gehalt von 26 Millionen US-Dollar einbringen soll. Im Januar 2016 vertrat er die Wild beim NHL All-Star Game 2016, ebenso wie im Jahr darauf. In der Saison 2016/17 stellte der Kanadier mit 40 Siegen einen neuen Franchise-Rekord auf. Nach relativ konstanten Leistungen in den folgenden Jahren verlor er in der Spielzeit 2019/20 seinen Stammplatz nach deutlich schwächeren Statistiken zeitweise an Alex Stalock. Schließlich gaben ihn die Wild im Oktober 2020 samt einem Siebtrunden-Wahlrecht im NHL Entry Draft 2022 an die San Jose Sharks ab und erhielten im Gegenzug ein Fünftrunden-Wahlrecht für den gleichen Draft. Zudem übernimmt das Team weiterhin die Hälfte seines Gehalts.

 

Anzeige
â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ