ʥ
Ihre Daten sind 100% gesichert und werden verschlüsselt übertragen
ı
ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı

Der verlorene Sohn

Arthur Waschkau kehrt zum HSV zurück

Þ12 September 2020, 12:13
Ғ390
ȭ
HSV Eishockey
HSV Eishockey

Es gibt eher pflegeleichte Spielertypen – und es gibt die „Anderen“. Einer dieser „Anderen“ ist Arthur Waschkau, der zur neuen Saison zum HSV zurückkehrt – allerdings nicht von einem anderen Club, sondern aus der Inaktivität.

Eigentlich waren beide Seiten auf einem guten Weg miteinander: nachdem der geborene Hamburger diverse DEL-Nachwuchsabteilungen durchlief hatte er sich auch im damaligen Oberligateam der Rautenträger etabliert. Er machte sogar den Neuanfang in der Regionalliga 2016 mit, aber die atmosphärischen Probleme waren nicht mehr zu kitten – schließlich war Arthur dann mal weg.

Seitdem sind Jahre ins Land gegangen und der mittlerweile 24jährige Linksschütze hat an Lebenserfahrung gewonnen – und will es noch einmal wissen. Talent hat er genug, altersmäßig steht er eigentlich immer noch am Anfang seiner Karriere. Da sollte doch noch etwas gehen!

Sportdirektor Marcel Schlode sagte zur Verpflichtung von Arthur. „Ich denke Arthur hat sich in den letzten Jahren weiterentwickelt. Er passt sehr gut in unser Teamgefüge und wird seine Fähigkeiten einbringen. Diese werden uns in der breite als Mannschaft stärker machen. Er hat sich in den ersten Trainingseinheiten bereits sehr gut ins Team integriert und ich freue mich auf die Saison mit ihm“.

â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ