ʥ
Ihre Daten sind 100% gesichert und werden verschlüsselt übertragen
ı
ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Anzeige
Zurück zu der Nachricht

Canucks entlassen Coach Green und General Manager Benning

Boudreau schwingt künftig das Zepter auf der Trainerbank, Smyle rückt interimsweise ins Management auf

Þ07 Dezember 2021, 00:20
Ғ482
ȭ
vancouver-canucks
Vancouver Canucks

Tabula rasa bei den Vancouver Canucks: Der Tabellenletzte der Pacific Division hat sich am Montag von Trainer Travis Green und General Manager Jim Benning getrennt. Assistenzcoach Nolan Baumgartner und Assistenz-GM John Weisbrod sind ihren Posten ebenfalls los. Neuer verantwortlicher Mann an der Bande ist Bruce Boudreau. Die entstandene Lücke im Management füllt vorrübergehend Stan Smyle. Er ist seit 2013 im Klub als Direktor für Spielerentwicklung tätig.

"Das sind schwierige Entscheidungen gewesen. Wir hatten aber gedacht, dass wir dieses Jahr eine konkurrenzfähige Gruppe haben würden. Daher bin ich sehr enttäuscht über die bisherigen Leistungen der Mannschaft", sagte Vancouvers geschäftsführender Vorstand Francesco Aquilini zu den Beweggründen für die multiplen Amtsenthebungen. "Ich nehme diese Änderungen vor, weil wir ein Team aufbauen wollen, das um Meisterschaften kämpft, und es ist Zeit für eine neue Führung, die uns auf den Weg dorthin bringt."

In 25 Saisonspielen haben die Canucks bei einer Matchbilanz von 8-15-2 lediglich 18 Punkte gesammelt. Am Samstag verloren sie zu Hause mit 1:4 gegen die Pittsburgh Penguins.

"Ich möchte mich aufrichtig bei Jim, John, Travis und Nolan für ihre Leidenschaft und ihr Engagement für die Organisation bedanken", so Aquilini. "Wir sind dankbar für alles, was sie während ihrer Amtszeit für die Canucks getan haben, und wir wünschen ihnen viel Erfolg für die Zukunft."

Mit Boudreau glauben die Canucks den richtigen Mann gefunden zu haben, der die Mannschaft wieder auf Erfolgskurs bringt. "Ich freue mich, Bruce Boudreau als neuen Cheftrainer und Scott Walker als Assistenten präsentieren zu können", betonte Aquilini. "Bruce ist einer der erfahrensten Coaches in der NHL. Er stand in fast 1000 Spielen auf der Trainerbank und hat sich durch seine erfolgreiche Arbeit mit einigen der besten Talente unseres Spiels ausgezeichnet."

Zuletzt war Boudreau in der NHL für die Minnesota Wild tätig. Am 20. 

Februar 2020 musste er dort seinen Hut nehmen.

Anzeige
â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ