ʥ
Ihre Daten sind 100% gesichert und werden verschlüsselt übertragen
ı
ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Anzeige
Zurück zu der Nachricht
Ι-Θ
(4:1) - (1:1) - (0:2)
17.12.2021, 20:00 Uhr

Zweimal Auswärts gefordert

Eisadler spielen Dinslaken

Þ17 Dezember 2021, 11:58
Ғ506
ȭ
Eisadler Dortmund
Eisadler Dortmund

Der Spielplan in der Hauptrunde der Regionalliga West meint es nicht grad gut mit den Eisadlern, aber wie sagt Trainer Waldemar Banaszak so schön: "Wir müssen es nehmen, wie es kommt!"

Am Wochenende stehen für die Eisadler wieder zwei Auswärtsspiele auf dem Programm. Am Freitag geht es in die Schlangengrube zu den Dinslakener Kobras (Spielbeginn 20 Uhr) und am Sonntag geht die Reise nach Duisburg zum weiterhin ungeschlagenen Spitzenreiter. (1. Bully an der Wedau um 18.30 Uhr). Dinslaken und Duisburg sind beide aktuell in guter Form und werden sicherlich alles dransetzen gegen die Eisadler die nächsten Punkte einzufahren. Für die Eisadler wird es darum gehen an die gute Leistung aus dem Spiel gegen die Neuwieder Bären anzuknüpfen und mit Einsatz, Kampf, Leidenschaft und vor allem als Team aufzutreten.

Mit Blick auf das bevorstehende Jahresende wurde bei den Eisadlern unter der Woche mal ein wenig Bilanz gezogen. So können die Eisadler mit dem Erreichen der Hauptrunde der Regionalliga West sehr zufrieden sein, denn als "Liga-Neuling" hat sich die neuformierte Mannschaft achtbar geschlagen und die Qualifikation erfolgreich gesichert. Das primäre Ziel ist also erreicht worden. Das es in der aktuell laufenden Hauptrunde mit den Top 6 Mannschaften für die Eisadler nicht leicht werden würde, war allen bekannt. Die Eisadler haben sich aber entschlossen diesen Schritt zu gehen, um sich sportlich mit den besten Mannschaften der Regionalliga zu messen und den treuen Eisadler Fans attraktive Gegner im Eissportzentrum an der Strobelallee zu bieten. Das dabei nicht immer alles ganz glatt gelaufen ist, ist vom Vorstand der Eisadler zur Kenntnis genommen worden, und es wird alles dafür getan entsprechend gegen zu steuern. Die Mannschaft hat sich selbst zu sehr unter Druck gesetzt und jeder Einzelne wollte zu viel. Das hat dann eher die Leistung gehemmt. Gerade das Spiel in Neuwied hat aber gezeigt zu was die Jungs im Stande sind und daran gilt es anzuknüpfen. Die dort gezeigte Leistung kann, darf und muss der Anspruch, auch gegenüber den Fans und Sponsoren sein, so dass jeder Einzelne in nächsten Spielen gefordert ist, dies zu zeigen. Eishockey ist ein Teamsport und nur als Team kann man Erfolg haben. Auch mit Blick auf die kommende Saison wird man sich bei den Eisadlern dazu Gedanken machen.

Das Spiel könnt Ihr in unserem kostenlosen Liveticker verfolgen.
ǫZUM LIVETICKER
Anzeige
â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ