ʥ
Ihre Daten sind 100% gesichert und werden verschlüsselt übertragen
ı
ʦ
Wir verwenden Cookies, um Ihnen Inhalte bereitzustellen und ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen. Mehr erfahren Sie hier
ı
Zurück zu der Nachricht

Zwei Hamburger verstärken den AEC

Þ18 Juni 2020, 16:29
Ғ552
ȭ
Adendorfer EC
Adendorfer EC

Der Adendorfer EC hat auf die bisher bekannten Abgänge reagiert und zwei dieser offenen Stellen adäquat ersetzt. Vom Hamburger SV wechselt Stürmer Colin Sturm zu den Heidschnucken und von der Regionalliga Mannschaft der Crocodiles Hamburg freut man sich in Adendorf über den Zugang von Verteidiger René Wegner.

René Wegner gilt als ein Wunschverteidiger der Heidschnucken. Nicht zum ersten Mal versuchten die Verantwortlichen den 30-jährigen nach Adendorf zu lotsen. Der 188cm große gebürtige Güstrower hat in seiner Laufbahn bisher für nur zwei Vereine gespielt. Begonnen beim Rostocker EC war René schon in der damaligen Oberliga ein unangenehmer Gegner für die Adendorfer Stürmer. Nach seinem Umzug nach Hamburg schloss sich René den Crocodiles an, für die er zunächst ebenfalls in der Oberliga auflief und dann später in die zweite Mannschaft wechselte. In bisher 292 statistisch erfassten Spielen in der Oberliga, Regionalliga und Verbandsliga konnte René Wegner insgesamt 55 Tore und 100 Vorlagen für seine Teams verbuchen.

„Finn und ich stehen seit 3-4 Jahren schon in Kontakt und die Gespräche waren immer sehr offen und ehrlich. Die Teams, die er aufgebaut, sind immer stark zusammengestellt. Adendorf zählt seit Jahren zu den stärksten Mannschaften der Liga. Die Fans pushen die Mannschaft enorm und machen die Eishalle immer zum Hexenkessel, ich freue mich unglaublich darauf, ein Teil davon zu sein“, so René Wegner. Lobende Worte, die AEC Geschäftsführer Finn Sonntag gerne zurückgibt: „René ist nicht nur ein hervorragender Verteidiger mit viel Übersicht und Spielverständnis an dem die gegnerischen Stürmer nicht nur schwer vorbeikommen, sondern der es auch versteht, unsere Stürmer perfekt in Szene zu setzen. Dazu ist er ein äußerst sympathischer und ehrlicher Mensch, so dass René perfekt in unser Team passen wird.“ Beim AEC wird René Wegner mit der Rückennummer 97 verteidigen.

Ebenfalls auf ein intaktes Team setzt Stürmer Colin Sturm, der vom Hamburger SV nach Adendorf wechselt. „Eishockey ist kein Einzelsport, es ist ein Teamsport. Wer nicht als Team zusammenarbeitet, auch wenn es nur ein oder zwei Spieler sind, wird nicht gewinnen. Da ich noch viele aus der Vergangenheit beim AEC kenne weiß ich, dass beim AEC alle als Team arbeiten und da freue ich mich drauf.“

Der 22-jährige Colin gehört zur Generation “junge Wilde“ mit viel Zukunftspotenzial. Angefangen im Nachwuchs bei den Crocodiles Hamburg zog es den 178cm großen Colin Sturm vor acht Jahren zum Stadtrivalen HSV, um dort in der Schüler- und später Jugendbundesliga auf Torjagd zu gehen. Im Herrenbereich war Colin für das zweite Team in der Verbandsliga, sowie der ersten Mannschaft in der Regionalliga aktiv. Freuen wir uns hier auf die neue Nummer 44 beim Adendorfer EC.

â
Sedcardsystem | MK1 v8.9.4 | RegNr. 18401 | use-media Œ